Das große CAIMAN CLUB-Finale - Was erwartet uns? Was erwartet Ihr? (VORSICHT: SPOILER!)

  • Wie der gute Edgar Linscheid ja bekannt gegeben hat, steht ja dieses Jahr noch das große Finale der WDR-Hörspielserie CAIMAN CLUB an. Damit wird also eine Geschichte, die uns über ein paar höchst unterhaltsame Staffeln hinweg gefangen genommen hat, nun ein hoffentlich nicht weniger grandioses Ende finden.

    Für mich Anlass, dies schon ein paar Monate vor der Veröffentlichung mal zu thematisieren und zunächst in die Runde zu fragen:

    > Wer von Euch ist denn eingefleischter CAIMAN CLUB-Hörer und hat alle bisherigen Staffeln gehört? (Und seid Ihr Fans geworden?)

    > Und wer hat noch nicht alle Staffeln gehört, hat aber noch vor, es zu tun?

    > Und wer hat vielleicht mal reingehört und konnte nichts damit anfangen?


    Aber dabei möchte ich es nicht belassen, denn ich möchte gern mal die Spekulationsfreude der Hörerinnen und Hörer wecken, wenn ich frage:

    Was erwartet Ihr für die finale Staffel? Welcher Handlungsbogen wird der entscheidende sein? Und wie wird es enden, für Hagen von Grau, aber auch für alle anderen?

    Hättet Ihr gern ein Happy End? Oder soll CAIMAN CLUB ähnlich fies enden, wie der eine oder andere Handlungsbogen innerhalb der Serie?


    Und wie ist es mit Murat und Costa? Ist ein Finale ohne die beiden denkbar? Oder gehören sie einfach dazu?


    An dieser Stelle eine ausdrückliche SPOILER-Warnung, denn man kann natürlich nicht gut spekulieren, ohne eventuell Ereignisse aus den vergangenen Staffeln zu thematisieren. Wer hier also liest, muss sich des Risikos bewusst sein, falls er/sie noch nicht alle Folgen kennt. :)

    Edited once, last by Hardenberg (January 30, 2024 at 5:49 PM).

  • Nach den ersten 5 Minuten war es um mich geschehen - einzig mit Caiman Crab konnte ich nichts anfangen, aber die regulären Staffeln hab ich vom Release weg verschlungen.

    Natürlich bin ich total gespannt wie es weiter- und wie es ausgeht. ein Happy End wäre schon eine Überraschung bei so einer Serie (oder doch nicht - kommt ja auch auf den Standpunkt an... ein Happy End für Hagen, ist wohl nicht gleich ein Happy End für den Rest der Welt :P )

    Ganz fies fand ich ja den letzten Cliffhanger am Ende der letzten Staffel. Ist sie tot oder nicht?! Harras hat da schon was geahnt, da könnte es also eine Überraschung für Hagen geben. Die Frage ist halt, ob Hagen bis zum Schluss mit allem durchkommt oder nicht :)

    Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:

  • Ich bin erst vor kurzem über diese tolle Serie gestolpert. War vielleicht auch Glück, so konnte ich alle 3 Staffeln am Stück hören.
    Hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Caiman Grab Folgen waren nett, aber hätte ich nicht gebraucht. Das SpinOff „Murat & Costa“ hingegen hat mir sehr gut gefallen 😊
    Ja, was wäre hier wirklich ein Happy End…Hagen ist ja echt schon ein fieser Typ….bin auch gespannt ob er mit allem so davon kommt….Wer hoch fliegt und so….

  • Natürlich bin ich total gespannt wie es weiter- und wie es ausgeht. ein Happy End wäre schon eine Überraschung bei so einer Serie (oder doch nicht - kommt ja auch auf den Standpunkt an... ein Happy End für Hagen, ist wohl nicht gleich ein Happy End für den Rest der Welt :P )

    So habe ich es noch gar nicht gesehen. Klar, ein Happy End wäre auf jeden Fall eine Überraschung bei einer Serie wie dieser. Und irgendwie auch konsequent, weil sich Hagen ja am Ende immer irgendwie durchgewurschtelt hat durch jede ausweglose Situation. Insofern bin ich echt zwiegespalten, was ich mir für ein Ende wünschen sollte - fieses Happy End mit einem sardonisch lachenden Hagen von Grau oder sein Ende, quasi als ausgleichende Gerechtigkeit. Ich tendiere fast zu Ersterem. ;)

    Quote

    Ganz fies fand ich ja den letzten Cliffhanger am Ende der letzten Staffel. Ist sie tot oder nicht?! Harras hat da schon was geahnt, da könnte es also eine Überraschung für Hagen geben.

    Wer ist sie? Die Mutter seines Kindes? Oder wen meinst Du? Ich dachte, bei Genannter wäre es eigentlich ausgemacht. Darum ist Harras doch so aufgebracht gewesen, oder?

    Was ich mich immer gefragt habe: Was geschieht am Ende der Post-Credit-Szene? Das klingt ja wie ein Treffer durch einen Schuss mit Schalldämpfer o.ä.

    Wer könnte da getroffen worden sein? Und wer ist der Schütze?

    Hat da jemand Ideen?

    (Hach, ich bekomme, direkt Lust, noch einmal einen Durchlauf zu starten. Den dritten oder vierten. ;) )

    Ich bin erst vor kurzem über diese tolle Serie gestolpert. War vielleicht auch Glück, so konnte ich alle 3 Staffeln am Stück hören.
    Hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Caiman Grab Folgen waren nett, aber hätte ich nicht gebraucht.

    Bei CC habe ich damals gemerkt, wie wichtig es ist, für eine Produktion auch offen zu sein. Beim ersten Hören war mir die Qualität schon aufgefallen, aber gepackt hatte es mich noch nicht so recht. Als dann Staffel 2 kam, habe ich alles zusammen in einem Rutsch gehört - und war wirklich geflasht. Und dabei ist es auch geblieben. Insofern hoffe ich, dass die Serie jetzt nicht bloß halbwegs plausibel zu Ende geführt wird, sondern im selben Geist, in dem auch die bisherigen Staffeln ersonnen worden sind. Aber angesichts dieser Macher bin ich da eher unbesorgt.

  • Wer ist sie? Die Mutter seines Kindes? Oder wen meinst Du? Ich dachte, bei Genannter wäre es eigentlich ausgemacht. Darum ist Harras doch so aufgebracht gewesen, oder?

    100% klar war es für mich noch nicht. Ja, der Hubschrauber ist abgestürzt, aber ob sie wirklich drin gesessen hatte, da bin ich mir nicht so sicher - bestägt war das ja nicht. Das Hagen noch nicht mal vor Mord zurückschreickt, das fand ich dann schon eine ganz neue Eskalationsstufe… wäre aber nur konsequent, denn durch die bisherigen Staffeln steigert er sich ja schon immer noch ein Stück weit.

    Bei dem Schuss, bin ich mir so gar nicht sicher, wer das gewesen sein könnte…

    Klar, ein Happy End wäre auf jeden Fall eine Überraschung bei einer Serie wie dieser. Und irgendwie auch konsequent, weil sich Hagen ja am Ende immer irgendwie durchgewurschtelt hat durch jede ausweglose Situation. Insofern bin ich echt zwiegespalten, was ich mir für ein Ende wünschen sollte - fieses Happy End mit einem sardonisch lachenden Hagen von Grau oder sein Ende, quasi als ausgleichende Gerechtigkeit. Ich tendiere fast zu Ersterem.

    Ja, genau das meinte ich, mir geht es genauso. Ich weiss, dass es eigentlich total falsch ist, aber trotzdem hoffe ich doch auch, dass Hagen am Ende nochmal allen den Mittelfinger zeigt. :P

    Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:

  • Wenn Du es so schreibst mit seiner Freundin... dann komme ich ins Grübeln. Ich muss gestehen, ich habe nicht mehr alles präsent, aber es gab da doch auch diesen gefaketen Überfall auf ihn, bei dem sein Bekannter gestorben ist. Schon da hatte er doch eigentlich diese Eskalationsstufe überschritten, oder erinnere ich das falsch?

    Aber ja, das Duo Linscheid und Kummer schafft hier das Kunststück, einen Schurken in Szene zu setzen, den man gleichzeitig für sein Tun verachtet - und dem man trotzdem voller Genuss dabei zuhört, wie er seine Intrigen spinnt. Er kommt dabei immer wieder auch nahbar und menschlich rüber, und doch entpuppt sich hinterher beinahe alles als genau vorausberechnet und für den Hörer im Moment der Handlung undurchschaubar. Das ist wirklich großartig.

    Bei von Grau gibt es vermutlich keine echte Trennung mehr zwischen ehrlichem Gefühl und bewusster Manipulation. Das ist faszinierend.

    Und dennoch würde ich mir für den Abschluss einen kleinen Hinweis darauf wünschen, was diesen Mann eigentlich im Innersten antreibt, abgesehen von seiner familiären Prägung. Er steht ja eigentlich nie selbst im Rampenlicht, ist ein klassischer Mittelsmann. Er liebt nicht, er feiert nicht, er schwelgt nicht im Luxus. Aber was ist es, was ihn immer weiter gehen lässt? Einfach die Neugierde und die Lust am Grenzübertritt und der Frage, wie weit man ihn gehen lässt, wie weit er selbst zu gehen vermag?

    Bei dem Schuss am Ende der bisher letzten Staffel scheint niemand eine Idee zu haben.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Harras trifft, dafür bietet die Konstellation zu viel für das Finale, oder?

    Würde mich sowieso mal interessieren, inwiefern die Handlungsstränge längst im Groben vorliegen/vorlagen bei den einzelnen Staffeln. Es gab ja schon mal den harten Bruch zwischen Staffel 1 und Staffel 2, wenn ich mich recht erinnere, bei dem von Graus erste Freundin einfach wegfiel; das kam mir schon vor wie eine Entwicklung, die so nicht vorhergesehen war, sondern sich bei der Plotentwicklung für die zweite Staffel ergab (natürlich kann ich mich täuschen), aber es hat ja super gepasst. Würde mich interessieren, ob man da immer von Staffel zu Staffel geplant hat oder ob es, zumindest in Teilen, einen Masterplan gab. Vielleicht mag Linscheid beizeiten mal etwas dazu schreiben. Würde mich wirklich freuen.

    +++

    Harry

    Willkommen an Bord! :) Hast Du vielleicht eine Idee für das Ende der Post-Credit-Szene? Was könnte da geschehen sein?

  • Ich könnte mir sehr gut vorstellen das es für "Hagen" ein schlechtes Ende gibt, aber er ist ein so vorzüglicher Intrigant das es auch ganz anders kommen kann. Selten das mich ein Hörspiel so in den Bann ziehen konnte und immer noch tut.:thumbup::thumbup:

  • Es gab ja schon mal den harten Bruch zwischen Staffel 1 und Staffel 2, wenn ich mich recht erinnere, bei dem von Graus erste Freundin einfach wegfiel;

    Also in Staffel 2 ist Hagens Freundin Alissa schon noch ziemlich präsent. Ich will nicht zu viel spoilern, für alle, die CC noch nicht gehört haben. Aber Alissa harrt zum Beispiel an Hagens Krankenbett aus. In Staffel 3 ändert sich das dann, da eine andere Frau aus Gründen wichtiger wird.

    Würde mich interessieren, ob man da immer von Staffel zu Staffel geplant hat oder ob es, zumindest in Teilen, einen Masterplan gab.

    Ja, einen groben Masterplan gab es, was Hagens Weg und Entwicklung betrifft, von Anfang an. Der reichte in Gedanken bis ganz kurz vors Serienende.

  • Linscheid Du kannst gerne Spoilern. Hardenberg hat diesen Thread zum spoilern angelegt. Ich werde ihn deshalb auch in unsere „Spoiler-Rubrik“ Das Hörspiel unter der Lupe verschieben. #winkewinke#

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Naja, dass man in einem Thread zum Finale einer Serie im Hinblick auf die Inhalte der vorangegangenen Staffeln gespoilert bekommen könnte, liegt ja eigentlich auf der Hand. Ich kann das aber zur Sicherheit auch nochmal in den Thread-Titel integrieren. ;)


    Linscheid

    Ah, okay, dann war das zwischen Staffel 2 und Staffel 3, und ich hatte das durcheinandergekriegt. Ich fand nur, dass Alissa sehr plötzlich aus der Serie verschwunden ist und hatte mich gefragt, ob sich diese Entwicklung einfach erst bei der Entwicklung der Handlung für Staffel 3 ergeben hat.

    Bei TV-Serien bemerkt man auch häufiger, dass da eher von Staffel zu Staffel geplant und ab und zu mal eine Entwicklung oder ein Status quo zu Beginn einer Staffel nachjustiert oder radikal verändert wird.

  • Hardenberg January 31, 2024 at 3:56 PM

    Changed the title of the thread from “Das große CAIMAN CLUB-Finale - Was erwartet uns? Was erwartet Ihr?” to “Das große CAIMAN CLUB-Finale - Was erwartet uns? Was erwartet Ihr? (VORSICHT: SPOILER!)”.
  • Aufgrund dieses Threads hab ich dann mal Murat & Costa gehört, bitch! Hat mich krass geflasht, die beiden Hoden gehen konkret steil beim "aufpassen" auf die kleine Schlampe... :D:D:D

    Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:

  • Ich weiß gar nicht, ob ich diese Nebenproduktionen zu Caiman Club überhaupt gehört habe. Kann mich nicht erinnern.

    Aber aufgrund des Threads hier habe ich jetzt wieder richtig Lust auf die reguläre Serie bekommen. Vielleicht starte ich da mal wieder einen Durchgang...

    Sonst keine eingefleischten CC-Fans hier, die sich auf das große Finale freuen und etwas dazu schrieben könnten, wie sie sich das Ende wünschen: mit oder ohne Happy End (und falls Happy End: für Hagen von Grau oder für alle anderen ;) )?

    +++

    Btw: Murmelbahn Was soll eigentlich dieses "brennt" als Reaktion bedeuten? :/

  • > Wer von Euch ist denn eingefleischter CAIMAN CLUB-Hörer und hat alle bisherigen Staffeln gehört? (Und seid Ihr Fans geworden?)

    Hardcorefan. Alles gehört, sofort bei Erscheinen. Und ich war mir schon vor Folge 1 von Staffel 1 allein wegen dem Klappentext eigentlich sicher, dass das Bombe wird. So wie Caught in the Ad, nur krasser. Genau so kam es auch. Ich kann dazu nur sagen, ich bin mit riesigen Erwartung reingegangen und ich wurde nicht enttäuscht. Und die Staffeln 2 und 3 haben die dann noch übertroffen.

    Was erwartet Ihr für die finale Staffel? Welcher Handlungsbogen wird der entscheidende sein? Und wie wird es enden, für Hagen von Grau, aber auch für alle anderen?

    Ich denke, nicht nur ich erwarte, dass Hagen diesmal nicht mehr davonkommt. Andererseits kann es gut sein, dass die Herren Linscheid und Kummer auch da wieder was in petto haben, womit man überhaupt nicht rechnet. Ein profaner Tod von Hagen durch die Hand eines seiner zahlreichen Feinde wär ja fast schon banal.

    Hättet Ihr gern ein Happy End? Oder soll CAIMAN CLUB ähnlich fies enden, wie der eine oder andere Handlungsbogen innerhalb der Serie?

    Was ist hier ein Happy End? Hagen beginnt ein neues Leben wird ein ganz braver Familienvater und schwört allen Intrigen ab? Wohl eher weniger. Happy End wäre wohl hier eine Bestrafung von biblischen Ausmaßen :D

    Aber das ist natürlich das Faszinierende, man verachtet ihn, ist aber dann teilweise doch auch wieder auf seiner Seite, seine Gegner sind ja in keinster Weise die Guten (die Bischoff mochte ich nie, überhaupt nie :D ), dann macht er wieder was, man wendet sich mit Entsetzen von ihm ab, wünscht ihm die Bekanntschaft mit den Folterkammern der Heiligen Inquisition, dann verzeiht man ihm mal wieder was, dann macht er wieder, usw. Einfach großartig, wie die Figur gezeichnet wird, etliche andere natürlich auch.

    Und wie ist es mit Murat und Costa? Ist ein Finale ohne die beiden denkbar? Oder gehören sie einfach dazu?

    Für mich ist das völlig egal, ob sie vorkommen. Ich find sie super, das Spin-Off war pures Gold, aber ich bin in der letzten Staffel jetzt voll auf die Haupthandlung fixiert.

    Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Kanaren

  • "Skrupel sind was für Verlierer" (Zitat: skrupelloser Hagen von Grau)

    Wie sollte so eine herrliche Charaktere von der Bühne gehen ? Hoffe doch mit einem unglaublichen Knall. Anders ist es ja kaum Vorstellbar.

    Zu zutrauen ist dem gerissenen Strippenzieher letztlich alles um zum Schluß "heile" aus allen was noch kommt mit blauen Augen raus zu kommen.

  • Das heisst Orko is "on fire", Mann! :D

    Ach so, na klar, warum sagst Du das nicht gleich? :D

    Ich denke, nicht nur ich erwarte, dass Hagen diesmal nicht mehr davonkommt. Andererseits kann es gut sein, dass die Herren Linscheid und Kummer auch da wieder was in petto haben, womit man überhaupt nicht rechnet. Ein profaner Tod von Hagen durch die Hand eines seiner zahlreichen Feinde wär ja fast schon banal.

    Das sehe ich auch so. Aber es läuft ja alles darauf hinaus, dass nun von Graus engster Vertrauter sich gegen ihn wendet. Das könnte schon spannend werden. Aber wie ein Ende dieses Konflikts aussehen könnte, weiß ich auch nicht. Harras wäre wohl der einzige, dem man ein echtes Happy End (also den Sieg des Guten) "verzeihen" würde. Alle anderen Charaktere sind, wie Du richtig schreibst, selbst moralisch fragwürdig. Bei Harras hat es wenigstens eine Entwicklung gegeben.

    Aber vielleicht will man sich die Möglichkeit offenhalten, von Graus Geschichte fortzusetzen? Das wäre ein gewichtiger Punkt, das Spielchen denn doch nicht bis an die letzte Grenze zu führen, oder?

    Quote

    Aber das ist natürlich das Faszinierende, man verachtet ihn, ist aber dann teilweise doch auch wieder auf seiner Seite, seine Gegner sind ja in keinster Weise die Guten (die Bischoff mochte ich nie, überhaupt nie :D ), dann macht er wieder was, man wendet sich mit Entsetzen von ihm ab, wünscht ihm die Bekanntschaft mit den Folterkammern der Heiligen Inquisition, dann verzeiht man ihm mal wieder was, dann macht er wieder, usw. Einfach großartig, wie die Figur gezeichnet wird, etliche andere natürlich auch.

    Auf jeden Fall. Gerade das würde ich als meisterlich bezeichnen. Es gab sogar in der letzten Staffel immer wieder Momente, wo ich geneigt war, seinen jeweils behaupteten Sinneswandel zu glauben. Um dann zu sehen, dass ich mich wieder habe täuschen lassen. Das ist wirklich großartig gemacht. Man traut diesem Mistkerl wirklich alles zu - bis zuletzt sogar etwas Gutes. ;)

    Wie sollte so eine herrliche Charaktere von der Bühne gehen ? Hoffe doch mit einem unglaublichen Knall. Anders ist es ja kaum Vorstellbar.

    Owei, der arme Edgar Linscheid!

    Die Erwartungshaltung ist ja bombastisch. Das ist natürlich einerseits ein Riesenkompliment - aber andererseits sicherlich auch ein ziemlicher Brocken, den man während des kreativen Prozesses mit sich herumschleppt, oder?

  • Owei, der arme Edgar Linscheid!

    Die Erwartungshaltung ist ja bombastisch. Das ist natürlich einerseits ein Riesenkompliment - aber andererseits sicherlich auch ein ziemlicher Brocken, den man während des kreativen Prozesses mit sich herumschleppt, oder?

    Zum Glück überträgt sich die Erwartungshaltung null auf mich. Mich treibt nur die Lust am Erzählen. 8)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!