INFOS und NEWS von Hajo Bremer [@Hajo Bremer]

  • Mittlerweile wird die Zahl der Autoren, die sich im Hörspieltalk tummeln immer mehr. @Hajo Bremer ist seit geraumer Zeit auch mit von der Partie, was mich sehr freut. Daher bekommt Hajo hier auch seine eigene Info & News Rubrik. Hier kann Hajo uns über seine News informieren und wir dürfen auch ein klein wenig nachfragen ;)

    Schön wäre es wenn Hajo zunächst ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern könnte und uns erzählen könnte wie er zum Autoren wurde, welche Hörspiele von ihm stammten und was in Zukunft noch alles auf uns zukommen könnte #knie# #blinker# #winkewinke#

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • #top# Jetzt musst Du es noch mit Infos füllen #piks# #huepf#

    Quote

    Schön wäre es wenn Hajo zunächst ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern könnte und uns erzählen könnte wie er zum Autoren wurde, welche Hörspiele von ihm stammten und was in Zukunft noch alles auf uns zukommen könnte

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Tja, was kann man da sagen?
    Bei Hermann Media startet morgen eine neue Serie "Krimis von der Küste". Die ist aber kein Who dunnit, sondern eher Thriller, es ist stellenweise etwas härter. Es gibt auch Folgen, die z.T. aus Sicht der Täter*innen spielen. "Theresa" erscheint morgen, da könnt ihr ja mal darauf achten, an was ich mich angelehnt habe.
    Dann wird es demnächst ein paar Margaret Rutherford-Folgen geben und ebenso die restlichen Folgen House 10.
    Bei Maritim ist die Jules Verne-Serie ab der nächsten Folge von mir, ebenso gibt es dort immer wieder Pater Brown.
    Bei Pandora geht es weiter mit der Nautilus und einer einzelnen Horrorfolge.
    Vermutlich nächstes Jahr gibt es zwei Horrorfolgen von mir bei Saphirtonart.
    Bei Holy Horror findet man bereits zwei Folgen von mir in der Wikipedia.
    Hoffentlich noch in diesem Jahr kommt Chaosgirl, meine Miniserie im Comic-Superhelden-Stil bei Wolfy-Office. Darauf freue ich mich besonders!

    Wenn es noch Fragen gibt, ich versuche, alle zu beantworten.

  • Wie heißen denn die Folgen der Serien die noch erscheinen von dir <a href="https://www.hoerspieltalk.de/index.php/User/3785-Hajo-Bremer/">@Hajo Bremer</a> ?

    Bei Margaret Rutherford werden es die Folgen 25, 27 und vermutlich 37 sein. Pater Brown dürfte als nächstes "das Verhängnis der Wohltäters" kommen, danach "der Tote im Fluss", "Tod in der Manege" und "blutige Rosen". Bei Jules Verne geht es ab der 37 los, die Titel habe ich auch nicht mehr parat, weil ich die vor 3 Jahren geschrieben habe. Bei House 10 heißt die nächste Folge "Schmerz", bei Krimis von der Küste "bis zum Hals".
    Die erste Folge "Chaosgirl" wird "Feuer und Asche" heißen. Bei der NAtilus habe ich es gerade auch nicht mehr im Kopf, es geht bei der 9. Folge weiter.

  • Wie war denn Dein Werdegang als Autor?

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Ich habe begonnen als typischer Hörer von Hörspielen. Im Kinderzimmer hatten mein Bruder und ich beim Spielen mit Lego oder Playmobil immer erst Benjamin Blümchen, später TKKG, Karl May, drei Fragezeichen oder fünf Freunde laufen.
    In der Pubertät nahm das ein bisschen ab, danach ging ich wieder intensiv zurück zu den drei Fragezeichen. Als Leser von John Sinclair hat mich dann die Edition 2000 ziemlich abgeholt und ich merkte, dass eine neue Zeit begonnen hatte.
    Zu der Zeit kamen ja immer mehr Hörspiele, teilweise extrem gute und moderne Sachen wie z.b damals Gabriel Burns. Die waren damals so cineastisch gemacht, was mich sehr begeistert hat.
    Irgendwann im Jahr 2009 hatte ich die Neuvertonung entdeckt und deren Versionen der drei Fragezeichen kennengelernt, aber auch einige derer eigenen Produktionen gehört. An einem ruhigen Abend im Hotelzimmer im Urlaub habe ich einen Film gesehen, und im Kopf eine ähnliche Geschichte gestrickt, deren Twist nur funktionierte, wenn man kein Bild dazu sah. Deshalb kam ich auf die Idee, dass man meine Geschichte als Hörspiel umsetzen könnte. Zurück aus dem Urlaub begann ich, die Geschichte zu schreiben, gab sie bei der neuvertonung ab, und dort war man recht angetan und interessiert. Ich habe dann sofort angefangen, weitere Geschichten zu schreiben und auch selbst zu vertonen. Zunächst habe ich einen Kriminalthriller im Geiste von Heat komplett in Eigenregie inszeniert, danach folgte meine wohl persönlichste Serie Vertigo. Dort lernte ich auch Philip Bösand kennen, der hier im Forum ebenfalls aktiv ist. Gemeinsam haben wir immer wieder an Projekten gearbeitet und dadurch auch eine private Freundschaft entwickelt. Auch heute arbeiten wir immer wieder zusammen.
    Ich habe dann begonnen, verschiedene Drehbuchkurse zu besuchen, und viele Bücher zum Thema gelesen, um das, was ich bisher aus Gefühl gemacht hatte, zu professionalisieren.
    Einige Zeit danach hatte dann Philip eine Hauptrolle in einem Hörspiel, das zunächst als Einzelfolge geplant war. Der ursprüngliche Autor wollte die Serie nicht fortsetzen, der Verlag wollte aber gerne weitere Folgen, so kam ich ins Spiel. Nach einer Probefolge war ich relativ schnell als fester Autor vorgesehen und schreibe die Serie bis heute.
    Dann hatte ich mich auf einen einen Aufruf eines anderen Verlages hin mit einer Idee gemeldet, die zunächst vielversprechend behandelt wurde und kurz vor der Produktionsstand, dann aber doch nicht umgesetzt wurde. Der Chef des Verlages war aber trotzdem relativ überzeugt von meinen Fähigkeiten und vermittelte mich an den Maritim-Verlag, wo ich für Pater Brown und Jules Verne schrieb. Und so kam ich dann nach und nach in Kontakt mit weiteren Verlagen und Verantwortlichen Menschen, für die ich jetzt an unterschiedlichen Serien schreibe.

  • Lieber Hajo Bremer !

    Alles Gute im neuen Jahr! Kannst Du die Hörspieltalker und Hörspieltalkerinnen ein wenig erzählen was uns 2024 von Dir so erwartet?! #blinker#

    Welche Serien und Hörspiele werden heuer Geschichten aus Deiner Feder bekommen?

    Wird es neue Hörspiel-Projekte geben?

    Mit welchen Verlagen und Labels wirst Du in Punkto Hörspielen zusammenarbeiten?

    Mit wie vielen Hörspiel-VÖs von Dir rechnest Du?

    Welche andere Pläne und Projekte abseits von Hörspielen hast Du im Jahr 2024 im Auge?

    Ein kleiner Rückblick ins Jahr 2023 sei auch noch erlaubt, wie war das abgelaufene Jahr für Dich? War es ein erfolgreiches Jahr? Wärst Du zufrieden wenn 2024 ebenso ablaufen würde, wie 2023?

    Vielen Dank im Voraus für das Beantworten meiner Frage! #winkewinke#

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Hallo Markus und alle, die es interessiert. Hier kommen ein paar Ankündigungen, die aber ohne absolute Gewähr sind. Es hängt immer von den Verlagen ab, wann was herauskommt, und feste Termine bekomme ich erst kurz vor Erscheinen.

    Sicher ist, dass Phileas Fogg-Folge 39 am 09.02. bei Maritim erscheint. Fünf weitere, also bis Folge 44 habe ich geschrieben, ich rechne damit, dass sie dieses Jahr noch kommen. Auch bei Maritim erwarte ich im Frühjahr meine vorerst letzte Folge von Pater Brown: Blutige Rosen. Bei Pandoras Play geht es weiter mit der letzten Fahrt der Nautilus, auch für die Hörgespinste habe ich geschrieben. Bei Hermann Media fehlen noch zwei Folgen von House 10, eine Folge Margaret Rutherford wird vermutlich die 38. Folge der Serie. Dazu ist der Thriller Sommerschnee schon in der Liste des Verlages zu sehen, weitere Folgen sind in Planung, aber noch nicht geschrieben. Bei Saphir Tonart warte ich auf Folge 8 der Geisterstunde, die ich mit Sven Schreivogel umgesetzt habe. Toll war, dass mir dieser sogar die Teilnahme bei einigen Aufnahmen ermöglicht hat! Ebenfalls mit Sven ist eine Krimiserie geplant, die ich aktuell schreibe, jedoch nicht bei Saphir Tonart, Genaueres folgt noch. Ich wünsche mir, dass bei Wolfy Office dieses Jahr meine Superheldenserie namens Chaosgirl erscheinen wird. Es ist ein echtes Herzensprojekt. Ich kenne schon die Artworks, welche echt super geworden sind! Außerdem gibt es noch ein festes Datum zum Ende des Jahres. Am 13.10.24 wird mein Erstling bei Holy Horror erscheinen. Séance ist ein Gruselhörspiel, von dem die ersten 15 Minuten bereits auf der HolyApp verfügbar sind! Weitere drei Folgen sind geschrieben und zum Teil aufgenommen. Und nochmal ein paar mehr sind demnächst bereit, ins Lektorat zu gehen.

    Das war es erstmal an Ausblick für 2024. Ich freue mich über alle, die zuhören!

  • Vielen Dank für den schönen Ausblick! Es wird von Dir viel zu hören geben! Super!!!

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Sicher ist, dass Phileas Fogg-Folge 39 am 09.02. bei Maritim erscheint. Fünf weitere, also bis Folge 44 habe ich geschrieben, ich rechne damit, dass sie dieses Jahr noch kommen.

    Das war es erstmal an Ausblick für 2024. Ich freue mich über alle, die zuhören!

    Oh toll! Phileas Fogg ist meine absolute Lieblingsserie bei Maritim und aus dem Zirkel der 7-Umfeld, da kann es nicht genug Folgen von geben :)

  • Oh toll! Phileas Fogg ist meine absolute Lieblingsserie bei Maritim und aus dem Zirkel der 7-Umfeld, da kann es nicht genug Folgen von geben :)

    Kann ich nur zustimmen, herzlichen Dank Hajo Bremer für die kommenden Hörspiel Stunden mit Phileas Fogg. Selbes gilt für die Nautilus und House 10. Bleibt uns nur die Daumen zu drücken, das wir dieses Jahr evtl etwas von deinem Herzens Projekt hören.

    @Wolfy Office , also ran ans Mikrofon. :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!