Das Hörspiel unter der Lupe 2019/03 - AMADEUS vom HÖRPLANETEN

  • ACHTUNG - NUR WEITERLESEN WENN MAN DIE SERIE AMADEUS GEHÖRT HAT, HIER WIRD GESPOILERT!
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Nachdem mich @daneel über das Ende gefragt hat , würde ich gerne spoilernd über diese Serie diskutieren. Zu diesem Zweck starte ich einmal diesen thread. Um jetzt keinen Monolog zu schreiben, werfe ich einmal folgende Fragen in den Raum über die ich sehr gerne mit Interessierten plaudern würde:

    Wer war der Anonymus nun wirklich?
    Ein Mensch, der aus der Zukunft gekommen ist? Ein Außerirdischer? (so wird er zumindest einmal bezeichnet, aber ist er es wirklich?)???

    Wie interpretiert ihr das Auftreten des alten Reschs in der Köhlerhütte mit den 13 Krügen?
    Stehen die 13 Krüge für die 13 Folgen?

    Wie steht ihr zum Ende? Wo sind Amadeus und Resch?
    Im Jenseits?
    In der Zeitmaschine?
    Wie ist der alte Resch zum Amadeus gekommen?Durch das Spielen von Constanze und Justus der Partituren? Wahrscheinlich nachdem die Partituren die Billetts sein sollen...Was passiert mit dem alten Resch als er die Partitur spielt in seiner Echtzeit?
    Ist er gestorben? Wahrscheinlich...

    Vielleicht fallen mir noch weitere Fragen ein. Vielleicht habt ihr noch Fragen oder könnt über diese Fragen eure Antworten geben.

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Meine Interpretationen:

    Betreffend der „übernatürlichen Kräfte“ hatte ich bei Amadeusimmer den Eindruck, dass dies gar keine übernatürlichen Kräfte sondern einfach Teil seiner musikalischen Fähigkeiten sind. Amadeus sieht und vor allem hört die Welt anders als wir, er teilt sie in Melodien und Noten ein. Eine für mich durchaus nachvollziehbare Gabe, die Amadeus ähnlich wie der Mentalist in der TV-Serie einfach erlernt und zum Teil angeboren hat. Anders hingegen Resch, der diese Fähigkeit erworben hat und dem man im Laufe der Geschichte diese noch weiter übertragen hat. Auch der Gensthaler hat seine Fähigkeit so weit ich mich erinnern kann vom Anonymus erhalten. Diese Info erhält man aber erst in Folge 13.

    Und in diesem Zusammenhang bin ich zu folgendem
    Ergebnis gekommen wer denn der Anonymus wirklich ist. Er wird als Außerirdischer bezeichnet. Seine Bekleidung erinnert an einem Raumfahranzug, deshalb sehen alle die ihn anschauen ihr eigenes Spiegelbild, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass er auch einfach ein Mensch von der Erde aus der weiten Zukunft ist, der hier gestrandet ist. Auf Grund des Raumfahranzuges macht es im Nachhinein betrachtet auch durchaus Sinn, dass Dennis mit verzerrter Stimme spricht, man versteht ihn halt dadurch auch schlechter.

    Das ist jetzt alles was ich in der Kürze gefunden habe. Vielleicht spekuliert ja noch wer anderer mit. @Chris war ja großer Fan. Aber es gibt sicher noch andere Hörer/innen, die Antworten und Spekulationen posten können.

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Keine weiteren Amadeus Interpretationen? Zu welchem Eindruck bist Du nun gekommen @daneel?

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Das ist ja noch sprunghafter als ich es in Erinnerung habe. Das wird heute leider nichts mehr.

    Gut zu hören, dass andere die Folge auch nicht verstanden haben. Ich hatte die Serie vor nicht allzu langer Zeit das erste Mal durchgehört und hatte bei der letzten Folge auch nur ein großes Fragezeichen im Gesicht. So richtig verstanden hatte ich den Abschluss auch nicht. Vielleicht wage ich mich irgendwann nochmal daran, aber das wird wohl noch etwas dauern. Denn ansonsten fand ich die Serie sehr unterhaltsam.

    ___________________________________________________________________________________________________

    Ich bin heute so farbenfroh, ich habe fünf verschiedene Schwarztöne an.

  • Hihi, habe die Serie kürzlich blind bei ebay gekauft, bisher noch nicht eine einzige Minute davon gehört und nicht ein Wort von dem verstanden, was ihr hier schreibt, aber ich freue mich darauf, die Serie komplett zu hören und eine gute Entdeckung gemacht zu haben... hoffentlich! :thumbup:

  • @MikeFord Gratuliere zum Kauf! Ich hoffe sie gefällt Dir. Vielleicht kannst Du dann ja hier auch etwas Licht ins Dunkel bringen ;)

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • aber ich freue mich darauf, die Serie komplett zu hören und eine gute Entdeckung gemacht zu haben... hoffentlich!

    Von mir ebenfalls Glückwunsch zum Kauf! Die Serie ist wirklich ein Meilenstein in der Hörspielwelt. Ich finde die Dialoge zwischen Amadeus und Resch einfach herrlich. Tim Knauer ist für mich ein begnadeter Hörspielsprecher. Der kann was. :thumbup:

    Und ich bin schon gespannt, was du aus dem Ende machst. ;)

    ___________________________________________________________________________________________________

    Ich bin heute so farbenfroh, ich habe fünf verschiedene Schwarztöne an.

  • @Markus G.
    Hab ich mir fest für die Adventszeit vorgenommen! :thumbup:
    Bis dahin habe ich noch ne Menge Stoff auf dem Player, den ich noch weghören will. Hab in letzter Zeit nicht soo viel Zeit, um in Ruhe hören zu können und hoffe, sehr, dass das bald wieder besser wird. Freue mich jedenfalls schon drauf!

  • Mich verwirrt die letzte Folge auch mehr als dass sie für mich ein Ende liefert. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass der Handlungsstrang auf mehr Folgen ausgelegt war und man schnell zu einem Ende kommen musste. Das würde zumindest die wirre "Aneinanderreihung" von Szenen in Folge 13 ergeben.

    Auch glaube ich, dass es einen guten Grund dafür gibt, dass der Anonymus verzerrt gesprochen wurde. Hatte irgendwie das Gefühl, dass es eine uns wohlbekannte Figur aus der Zukunft sein soll...

  • Quote

    Mich verwirrt die letzte Folge auch mehr als dass sie für mich ein Ende liefert.

    @Friedel Wirklich? Also ich kann wirklich gut mit dem Ende leben. Ein gutes Ende, wäre der Austausch von Kleckert nicht passiert, der wirklich ein großer Fauxpas war. Aber Du hast definitiv recht:

    Quote

    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass der Handlungsstrang auf mehr Folgen ausgelegt war und man schnell zu einem Ende kommen musste.

    Das war wirklich der Fall. Als wirre Aneinanderreihung von Szenen habe ich es nicht erlebt.

    Quote

    Auch glaube ich, dass es einen guten Grund dafür gibt, dass der Anonymus verzerrt gesprochen wurde. Hatte irgendwie das Gefühl, dass es eine uns wohlbekannte Figur aus der Zukunft sein soll...

    Heraus damit, wen meinst Du #blinker#

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Hallo zusammen,

    ich habe in den letzten Wochen auch nochmals einen Komplettdurchlauf gemacht. Besonders aus den letzten beiden Folgen werde ich aber, wie bereits damals beim erstmaligen Hören, nicht richtig schlau bzw. es gibt für mich einige Logiklücken. Daher folgen nun zwei längere Beiträge folgen, in denen ich meine handschriftlichen Notizen zum chronologischen Verlauf der letzten beiden Folgen darlegen werde. Für einen Beitrag war es leider zu lang. Außerdem werde ich (kursiv) meine entsprechenden Fragen dazu notieren. Wenn jemand mir helfen möchte, die Lücken zu schließen - sehr, sehr gern :)

    Partitur 12 - Anonymus

    1. Der alte Resch erhält einen Brief vom toten Amadeus. Anschließend spielt er Klavier.

    2. Der junge Resch übt am Klavier mit Franziska.

    3. Amadeus diskutiert mit Constanze erneut über die Hochzeit.

    4. Der junge Resch verbringt die "Vor-Hochzeitnsnacht" mit Franziska.

    5. Der junge Resch und Amadeus warten vor dem Dom auf die Ehefrauen. Während Constanze erscheint, erfährt der junge Resch von Brinkmann, dass Franziska verstorben ist.

    6. Brinkmann und der junge Resch betrachten die Leiche Franziskas.

    7. Der junge Resch schaut dank seiner Fähigkeit "in Franziska hinein" und sieht irhen tödlichen Unfall. Er wacht anschließend heulend auf.

    8. Amadeus erscheint beim trauernden, jungen Resch. Frau Kranz ist ebenfalls anwesend.

    9. Amadeus berichtet, dass er durch einen Brief von Kommissar Abel vom Tode Franziskas erfahren habe. Er habe diesen von einem Boten erhalten. Frau Kranz erkennt an der Schrift, dass er nicht von Abel selbst stammt. Tatsächlich sei Abel seit einiger Zeit verschwunden und habe eine Notiz mit dem Hinweis auf den "falschen Kaiserstein" hinterlassen.

    => Wer hat diesen Brief verfasst?

    10. Im Hause der Marschalls wartet Lutterloh, der berichtet, dass Franziskas Vater ein Mitglied der Janus-Bruderschaft gewesen sei.

    11. Der alte Resch trifft Frau Nissen bzw. Constanze, die inzwischen wieder verheiratet ist. Sie berichtet, dass sie ebenfalls einen Brief vom toten Amadeus erhalten habe.

    12. Lutterloh berichtet, dass Marschall von der Bande des Metatron getötet worden sei, die aber inzwischen keine Gefahr mehr darstelle. Er will erfahren, was der junge Resch vergessen hat.

    13. Der alte Resch zeigt Frau Nissen den Brief von Amadeus. Dieser enthält Noten, einen Brief und einen Ring. Der Brief an Frau Nissen enthält ebenfalls Noten (Reschs Melodie). Amadeus fordert den alten Resch in dem Brief auf, gemeinsam mit Frau Nissen die jeweiligen Noten zu spielen. Frau Nissen erwähnt zudem den Dr. Kobalt.

    => Ist der Ring im Brief der (Hochzeits-)Ring, den Amadeus vom jungen Resch vor der Verbrüderung 20. erhält?

    14. Lutterloh will den jungen Resch mesmerisieren. Er erzählt, dass der Anonymus den Kaiser töten wollte und von der Szene am Wurstelprater.

    15. Lutterloh dringt in den Gesit des jungen Resch ein. Der Anonymus erzählt dort, dass er sich zum Höllturm zurückziehen will.

    16. Der alte Resch übergibt sein Testament an Eduard. Zudem übergibt er den Brief, den Amadeus vor seinem Duell mit Peiniger schrieb, an Constanze. Die Musik für Resch ist vermutlich Amadeus' Melodie - es ist aber noch unklar, woher er diese hat. Am Ende spielen sie gemeinsam die Noten.

    17. Der junge Resch bricht mit Amadeus, Frau Kranz und Lutterloh nach Wöllersdorf auf. Offensichtlich will er den Lauf der Dinge ändern, aber keinen Umsturz herbeiführen. Er scheint sich in einer Höhle unter dem Höllturm aufzuhalten.

    18. Der alte Resch erleidet beim gemeinsamen Spiel mit Constanze einen Zusammenbruch.

    => Ist das der Moment, zu dem der real existierende, alte Resch stirbt?

    19. Der alte Resch sieht Amadeus und sich selbst in jüngeren Jahren. Anschließend trifft er auf den Wolferl.

    => Ist das ein "Fiebertraum" bzw. eine Nahtoderfahrung des alten Resch?

    20. Der junge Resch und Amadeus warten auf ein Zeichen, dass der Angriff auf die Höhle beginnen kann. Sie verbrüdern sich und der junge Resch übergibt Amadeus den Ring, der eigentlich für Franziska vorgesehen war (siehe 13.).


    Insgesamt gibt es in diese Folge für mich zwei Handlungsstränge:

    • Gegenwart (ca. August 1782): 2. bis 10. (abgesehen von der Rückblende in 7. und 15.), 12., 14., 15., 17. und 20.
    • der real existierende Resch in alten Jahren (sicherlich lang nach Amadeus' Tod 1791): 1., 11., 13., 16., 18.
    • Wo reiht sich 19. ein? (siehe Frage oben)

    #roll# "Worte, nur Worte nur Worte..." #roll#

  • Partitur 13 - Requiem

    1. Der junge Resch ist mit Kupfer, Frau Kranz und Amadeus in der Höhle beim Kampf gegen die Truppen des Anonymus. Dieser kommt aus seiner Kapsel. Resch und Amadeus befinden sich anschließend direkt beim Anonymus. Amadeus betritt die Kapsel des Anonymus, während der junge Resch vom Anonymus "verhext" wird.

    => Schließt sich das direkt an das Ende von Partitur 12/20. an, oder verstehe ich das falsch?

    2. Der alte Resch wird von Wolferl verfolgt und rettet sich in die alte Köhlerhütte.

    => vgl. Partitur 12/19.

    3. Der junge Resch besucht Constanze und Amadeus etwa 10 Jahre später und damit kurz vor Amadeus' realem Tod. Er tut dies, da Amadeus ihm einen Brief geschickt habe, dass er bald sterben werde.

    => Passiert das real oder wie kann man das in die Gesamthandlung einordnen?

    4. Amadeus befindet sich noch in der Kapsel des Anonymus. Dieser berichtet, dass er vor 8 Jahren in dieser Zeit "gestrandet" sei und nach Hause wolle. Er unterrichtet Amadeus darüber, dass die Janus-Bruderschaft die Welt unterjochen will.

    5. Amadeus geht mit Frau Kranz und Kupfer, sowie dem jungen Resch zu Constanze. Der junge Resch soll durch Kupfer wieder "befreit" werden vom Einfluss des Anonymus (vgl. 1.).

    6. Der alte Resch findet in der Köhlerhütte die 13 schlagenden Herzen. Er hört die Stimme von Franziska.

    => vgl. 2. + Stirbt der real existierende, alte Resch hier endgültig, als er Franziskas Stimme hört?

    7. Der junge Resch eröffnet Kupfer, dass er Amadeus nicht "gelesen" habe. Kupfer ist hierüber verärgert. Ebenso ärgert er sich, dass Amadeus den Anonymus vernichtet habe.

    => Wann passiert das? Direkt nach 5., als Kupfer in den jungen Resch "eindringt", um ihn zu befreien?

    8. Der Arzt Dr. Kobalt aka der alte Resch erscheint bei Amadeus und Constanze. Er weiß nicht, warum er dort ist.

    => Hier war ich nun vollends verwirrt. Wann soll das sein? In Anbetracht von Reschs Alter sicherlich nach Amadeus' Tod, aber - zumindest chronologisch gesehen - ist der reale, alte Resch doch nun auch gestorben? Findet dieses Treffen im "Jenseits" o.ä. statt?

    9. Anonymus berichtet Amadeus, dass er Kupfer ein Buch zukommen ließ und diesen anschließend die Gier übermannte.

    10. Der junge Resch ist wieder befreit. Kupfer sagt, er solle zur Janus-Bruderschaft kommen, wenn er wieder vollständig gesund sei. Kupfer berichtet nochmals vom Kampf gegen den Anonymus und seine Truppen. Amadeus fordert Frau Kranz und Kupfer zum Gehen auf. Er selbst will zumindest einen Teil der Hochzeitsnacht mit Constanze verbringen.

    11. Der alte Resch erhält von Amadeus Briefe, die er verteilen soll, darunter auch der Brief, den der alte Resch in Partitur 12/1. in Händen hält - nur ohne den Ring. Er meint sogar, er erinnere sich noch genau daran, wann und wo er den Brief erhalten habe. Amadeus meint, er sei bereits tot und die Noten, die er dem alten Resch übersandte, seien dessen Eintrittskarte. Es ist der 4. Dezember und Amadeus werde morgen sterben. Amadeus erläutert zudem, woher er seine eigene Melodie hat.

    => Passiert das real? Wenn nein, wo findet das Treffen statt? Sind Amadeus und Constanze hier ebenfalls bereits tot? Wie passt es zusammen, dass Amadeus meint, er sei bereits tot (Ironie?) und Resch sagt, er werde morgen sterben?

    12. Der junge Resch ist mit Kupfer zusammen und berichtet von einem Loch in seiner Brust. Kupfer will wissen, was Amadeus so besonders mache. Anschließend merkt der reale junge Resch, dass Kupfer in ihn eingedrungen ist und schickt ihn fort.

    => Was hat es hiermit auf sich? Gerade im Hinblick auf die Chronologie?

    13. Amadeus berichtet Constanze, dass Dr. Kobalt wieder gegangen sei und sie sprechen von ihren Geldsorgen. Zudem erfahren wir, dass Resch erst in Wien angekommen sei.

    => Amadeus weiß, dass Dr. Kobalt identisch mit Resch ist (vermutlich aufgrund seiner Fähigkeiten?), während Constanze es nicht weiß. Warum weiht er sie nicht ein? Und auch wieder chronologisch ist mir die Einordnung hier ein Rätsel.

    14. Der junge Resch erhält einen Brief von Dr. Kobalt, dass er in das Haus kommen soll, in dem er vor 10 Jahren lebte. Der Bote beschreibt Dr. Kobalt als alten Mann mit einem steifen Bein, der ebenfalls ein Janus-Bruder ist.

    => Erhält der junge Resch hier einen Brief von sich selbst? Oder wer hat ihn sonst verfasst? Gibt es in der Gegenwart oder im Jenseits mehrere Reschs gleichzeitig? Am Ende erfahren wir ja, dass der Übergang von jung zu alt im Jenseits fließend ist (Spiegelkabinett).

    15. Kupfer dringt durch Gedankenmanipulation Constanzes ins Haus der Familie ein und übermittelt ihr die Eingebung, dass Amadeus am dritten Tage des Fiebers sterben werde.

    16. Der junge Resch und Bruder Martin treffen im Haus auf Dr. Kobalt, der dem jungen Resch ins Bein schießt.

    => Ist das der Grund, dass der alte Resch das Bein hinterherzieht?

    17. Amadeus demaskiert Kupfer und bedroht ihn mit einer Pistole. Nach Kupfers "Sapere aude" ...

    18. ... wiederholt Dr. Kobalt diesen Satz und verknüpft ihn mit Kants kategorischem Imperativ. Der junge Resch versteht nichts.

    19. Amadeus erklärt Kupfer, dass der Anonymus eine schlechte Meinung von Kupfer habe. Kupfer konfrontiert Amadeus mit dem Brief Gensthalers über Amadeus' Ableben, der allerdings kühl erwidert, er habe das bereits von Resch und dem Anonymus erfahren.

    => Wie hat Amadeus das von Resch erfahren können und wann?

    20. Der junge Resch fragt Dr. Kobalt, warum er eigentlich kommen sollte. Dieser erläutert, dass der junge Resch aufhören solle, seine Gefühle für Franziska zu unterdrücken.

    21. Der Anonymus erzählt Amadeus vom "Fenster zur Ewigkeit".

    22. Amadeus berichtet Kupfer vom "Fenster zur Ewigkeit".

    23. Der Anonymus dankt Amadeus und "verschwindet".

    => Wohin verschwindet der Anonymus? Zurück dorthin, wo er herkam?

    24. Amadeus erklärt Kuper, dass die Bücher des Anonymus' von der Ewigkeit verschlungen worden seien und es seine Aufgabe sei, Kupfer aus der Welt zu nehmen.

    25. Der junge Resch gibt zu, seit Franziskas Tod ohne Interessen zu leben. Dr. Kobalt fordert den jungen Resch ein, ihn zu "lesen" und man erfährt, dass der junge Resch den Dr. Kobalt "einholen" muss.

    => Was ist mit "Einholen" gemeint? Ist Dr. Kobalt eine (reale) Reinkarnation Reschs, der zurückgekehrt ist ins Jahr 1782? Oder spielt das alles im Jenseits oder in Reschs Fantasie? Er sitzt sich ja in einer älteren Version selbst gegenüber...

    26. Kupfer dringt in Amadeus' Kopf ein, kann dort allerdings nichts finden und nichts hören.

    => Wenn das alles noch real passiert, stirbt Kupfer hier oder was passiert mit ihm? Amadeus meinte ja, er müsse Kupfer "aus der Welt nehmen". (vgl. 24.)

    27. Constanze ruft einen Arzt, Amadeus stirbt allerdings zuvor.

    28. Resch und Amadeus treffen sich im Spiegelkabinett, in dem Jenseits und Diesseits verschmelzen. Dadurch, dass Resch in seinen eigenen Kopf eingedrungen sei, musste Amadeus ihn wieder zusammensetzen. Reschs Persönlichkeit ändert sich plötzlich von alt zu jung und Amadeus meint, das sei im Spiegelkabinett normal.

    29. Resch trifft auf den jungen Beethoven und übegibt ihm einige Noten Amadeus'.


    Ich denke, dass es bereits deutlich wurde, dass ich hier - anders als für Folge 12 - keine wirklich sinnvoll zusammenhängenden Handlungsstränge herauslesen kann. Was meiner Meinung nach zusammenpasst:

    • 1. => 4. => 9. => 21. => 23. => 5. => 10. (das wäre die chronologische Fortsetzung von Partitur 12 im Jahr 1782)
    • 2. => 6. (chronologische Fortsetzung vom "Traum" (??) des alten Resch in Partitur 12). Wie reiht sich hier 8. usw. ein?
    • 8. => 11. => 13. (Dr. Kobalt aka Justus bei Amadeus und Constanze)
    • 15. => 17. => 19. => 22. => 24. => 26. (Kupfer bei Amadeus und Constanze)
    • 14. => 16. => 18. => 20. => 25. (Resch verfolgt Fährte von Dr. Kobalt)
    • völlig unklar: 3., 7., 12. + Zusammenhang des Endes (27., 28., 29.)


    Es würde mich wirklich sehr freuen, wenn sich jemand die Zeit nimmt, das durchzulesen und mir meine Fragen zu beantworten :) VIELEN DANK!

    #roll# "Worte, nur Worte nur Worte..." #roll#

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!