"Die Chroniken der Seelenwächter" (Hörspielserie von Greenlight Press/Interplanar)

  • Das war übrigens gar nicht negativ gemeint von mir, im Sinne von "Die haben doch keine Ahnung". Ich sehe nur tatsächlich wenig Schnittpunkte mit unsereins, dem "Standard"-Hörspielsympathisanten.... Man muss wahrscheinlich ein eh schon starkes Produkt dort etabliert haben, um auf dem HSP-Sektor punkten zu können. Oder ist es nur ein Sturm im Wasserglas?!

  • Wer weiß? Auf jeden Fall bestätigt es, dass es ein Hörspielpublikum auch da gibt, wo man es nicht vermutet oder versucht hat, weil die etablierten Formen der Ansprache da nicht funktionieren.

    Die enthusiastischen Reaktionen der zumeist weiblichen Leser bei fb beziehen sich natürlich zuerst auf das Franchise, nicht auf die Darbietungsform Hörspiel. Man kann auch davon ausgehen, dass die meisten von uns (Interplanar) als Produzenten keine Ahnung haben, so wenig wie die jugendlichen "Erstleser", die in den 90ern zu Harry Potter griffen, von anderer Literatur eine Ahnung hatten. Macht aber nichts: ein gewisser Prozentsatz entdeckt das Erwachsenenhörspiel vielleicht für sich -- und darauf kommt es an.

  • Die Demoszene steht jetzt auch auf yt:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

  • Wer nicht warten mag ... das erste Seelenwächterbuch gibt's gerade für 'nen Euro.

    Link

    They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

  • Laut Autorin ist es jetzt offiziell der 7.2. als VÖ.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Dazu gibt's dann schon diese Infos:

    Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben der jungen Jess Harris ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet, als
    erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr
    Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten verknüpft....

    Buch:
    Nicole Böhm

    Hörspielmanuskript:
    B. v. Weymarn

    Aufnahme:
    Tommi Schneefuß, Stefan Schieffer, Henrik Cordes

    Wortschnitt:
    Tommi Schneefuß

    Studios:
    Sound of Snow, Berlin / Schieffer & Schieffer, Berlin / C90, Dresden

    Regie:
    B. v. Weymarn

    Sounddesign, Musik und Produktion:
    Jochim-C. Redeker

    SPRECHER:

    Akil: Sascha Oliver Bauer
    Jaydee: Konrad Bösherz
    Jessamine Harris: Maria Koschny
    Violet: Alexandra Riemann
    Joanne: Tanya Kahana
    Ariadne Lewis: Franziska Arnold
    Joshua: Hans-Eckart Eckhardt
    Ilai: Leon Boden
    William: Rainer Fritzsche
    Sgt. Kimbell: Georg Matthias
    Sgt. Robbs: Tilmar Kuhn
    Zentrale: Dagmar Bittner
    Whiny: Carsten Krabbe
    Hank: Martin Keßler
    Bill: Jochim-C. Redeker
    Zac: Daniel Claus

  • Vielen Dank für die Info! Gut Ding braucht Weile. Ich bin schon sehr neugierig was wir zu hören bekommen.

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Wenn ich @Interplanars Statement hier https://www.hoergruselspiele.de/index.php?thread/24838-die-chroniken-der-seelenwächter-eine-urban-fantasy-hörspielserie-von-greenlight/&postID=586386#post586386 richtig verstanden habe, dann sind „Die Chroniken der Seelenwächter“ auch schon wieder Geschichte. Schade! Ich kann die leicht mit schwingende Enttäuschung verstehen, kann auch den Blick auf die schwachen Downloadsverkäufen und die wenigen Streamingeinnahmen nachvollziehen. Ich muss aber sagen, dass für mich persönlich in erster Linie die aus meiner Sicht schwache Hörspielvorstellung Schuld an der Einstellung trägt. Ich war enttäuscht beim hören. Zudem hatte ich den Eindruck, dass die VÖ-Politik auch unglücklich war. Es war lange angekündigt und, man möge mich ausbessern, wenn ich falsch liege, es hat sich für mich Visitor endgültigen VÖ dann sehr gezogen. Dass war sicher nicht verkaufsfördernd. Schade, dass man nicht noch Folge 2 veröffentlicht. Auch wenn man weiß dass die Serie eingestellt werden muss, würde es aus mehreren Gründen doch Sinn machen die bereits fertige Folge zu veröffentlichen. Oder werden dann so hohe Lizenzgebühren schlagend?

    Was meint ihr zur Serie und zum Ausgang?

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Schwer zu sagen. Nach der schwachen Folge 1 ist es vermutlich kein Verlust. Das hätte sich schon noch gewaltig steigern müssen.

    Aber grundsätzlich ist Romantasy schon ein Feld, bei dem ich mich wundere, warum es im Hörspiel nicht beackert wird.

    Nicht jeder Verkannte ist ein Genie. (Walter Moers)

    Edited once, last by Stollentroll (February 2, 2020 at 3:01 PM).

  • Ich muss aber sagen, dass für mich persönlich in erster Linie die aus meiner Sicht schwache Hörspielvorstellung Schuld an der Einstellung trägt. Ich war enttäuscht beim hören. (...) Schade, dass man nicht noch Folge 2 veröffentlicht. Auch wenn man weiß dass die Serie eingestellt werden muss, würde es aus mehreren Gründen doch Sinn machen die bereits fertige Folge zu veröffentlichen. Oder werden dann so hohe Lizenzgebühren schlagend?


    Wie die Folge qualitativ ist, liegt im Ohr des Hörers ... aber die "schwache Hörspielvorstellung" wird es nicht gewesen sein, denn es haben zu wenige es überhaupt ausprobiert, als dass die Enttäuschung über qualitative Fragen hätte zu Buche schlagen können. Gäbe es einen signifikanten Abriss in den sequentiellen Trackstreams, dann wäre das anders.

    Zur 2. Folge: die Fertigstellung von Folge 2 wären nur noch Arbeitsstunden von uns. Wenn wir einen Impuls bekommen, dass das Interesse daran groß genug ist, könnten wir sie fertigstellen. Aber dazu müsste mehr Interesse an Folge 1 da sein. Simple as that. Wie bei Heliosphere 12.1 und 12.2 waren Folge 1 und 2 dieser Serie eigentlich für gemeinsame VÖ gedacht. Aus Gründen, auf die ich nicht eingehen werde, kam es nicht dazu. Das trägt zum unfertigen Gefühl am Ende von Folge 1 bei. Tut mir leid, das Ganze.

  • Danke für Deine ehrlichen Worte! Schade! Wenn es nicht die subjektive Qualität der Folge war, könnte nicht doch die „langgezogene“ VÖ daran Schuld haben. Ich habe es nicht mehr so genau im Kopf, aber hat es nicht diverse Verschiebungen gegeben und hat sich die VÖ hingezogen? Meine mich da erinnern zu können.

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!