Posts by Martin Seebeck

    Ach, ich glaube ehrlich gesagt nicht an "Feindschaft" zwischen den Labels als Grund dafür, dass es keinen "Sampler quer über verschiedene Labels mit Hörspielmelodien" gibt. Meine eigenen Erfahrungen mit den Kollegen sind bisher fast ausschließlich positiv gewesen. Wir nehmen uns nichts weg, wir nicken uns freundlich zu.

    Ich denke eher, dass es an einem oder mehreren dieser Gründe liegt:

    • So eine VÖ ist etwas für die wahren Fans, und die wollen das Ganze als physischen Datenträger. Der erfordert neben der Kompilationsarbeit eine Investition in eine CD-Pressung. Das Artwork und die Ausstattung sollte auch nicht aussehen wie vom Praktikanten zusammengeschoben. Erfordert Investition.
    • Die Zielgruppe ist sehr klein. Wenn von einer solchen CD 100 Stück verkauft werden (die aber auch nicht mehr als €10.- im Handel kosten darf), ist das optimistisch-realistisch. Wenig Chancen auf wirtschaftlichen Erfolg.
    • Das veröffentlichende Label ist dann verantwortlich, die eingehenden Tantiemen (wenn es welche gibt) nach dem festgelegten Schlüssel zu verteilen oder zumindest halbjährliche Abrechnungen zu erstellen -- zusätzlich zur Frage, ob die VÖ ganz oder teilweise via Anmeldung bei der GEMA erfolgen muss. Zusätzliche Mühe.
    • Wie an anderer Stelle schon formuliert: Fans, die sich freuen, genießen still. Es melden sich idR nur die, die wegen irgendwas enttäuscht sind; sei es Auswahl der Stücke oder ihre Reihenfolge. Also steht es den Initiatoren bevor, dass sie neben fehlenden Gewinnen auch noch mehr von unzufriedenen Kunden hören. Frustrationspotenzial.

    Bitte nicht falsch verstehen: Interplanar wäre dabei, wenn es jemand initiiert. Ich habe gerade neulich wieder eine sehr schöne kleine Suite aus den schönsten Themen von "und auf Erden Stille" gehört, die sicher gut auf einen Sampler passen würde. Aber aus den genannten Gründen halte ich nicht den Atem an, bis jemand das in Angriff nimmt.

    Der erste Song war für mich damals 1984 „Männer“, der ja auch so einen ähnlich „respektlosen“ Drive hat wie „Kinder an die Macht“.

    Richtig groß für mich wurde er mit seinen zwei Trauerverarbeitungsliedern rund um den Tod seiner Frau 1998: „Letzte Version“

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    und zwei Jahre später „Mensch“, der unerwartet zu seinem größten Hit wurde. Hätte ich Deutschland ehrlich gesagt nicht zugetraut, dass es so ein schwermütig-tiefsinniges Lied in Scharen kauft.

    - "This landing is going get get very interesting."

    - "Define "interesting"!"

    - "oh God, oh God, we're all gonna die!"

    - "This is the captain; we have a little problem with our entry sequence, so we may experience some slight turbulence and then -- explode."

    8o

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Claudia habe ich kennengelernt, als wir nach einer Besetzung für einen Charakter suchten, die in den Mark-Brandis-Büchern *so* nicht vorkommt: Bordärztin Dr. Rebecca Levy. In den Büchern ist "sie" Bordfunker Israel Levy.

    Ihr erster Auftritt sollte in Folge 13 ("Pilgrim 2000") stattfinden. Wir suchten eine Sprecherin, die neben leicht wiedererkennbaren Stimmqualitäten vor allem differenzierte Ausdrucksmöglichkeiten für Emotionen auch im Kontext einer oft recht "förmlichen" Bordroutine mitbrächte.

    Nun ist Claudia als Stammstimme von Angelina Jolie vor allem für stark "sinnliche" Figuren bekannt. Sie weiß das und bringt das als "Standard-Blaupause" in ihre Auftritte mit, weil sie (mit Grund) erwartet, dass es das ist, was ihre Auftraggeber von ihr hören wollen. Ich erinnere mich daran, dass ich bei den ersten Sprachaufnahmen zu ihr sagte "okay, aber ich glaube, Rebecca sitzt nicht gedanklich die ganze Zeit auf der Bettkante", was sie sofort verstand und umsetzte. Der interessante Punkt ist nämlich, dass sie eine so ausdrucksvolle und definitiv weibliche Stimme hat, dass es mMn die Extraquote Sex in der Stimme überhaupt nicht braucht, um interessant zu wirken.

    Als Ergebnis bekamen wir unsere Bordärztin als rundum zugänglichen, burschikosen aber empathischen Charakter, die ich nach wie vor sehr gerne höre.

    MARK BRANDIS und DIE WELT HEUTE (3): Brandis vs. Torrente — auf dem Flug zum Kilimandscharo

    Das dritte Beispiel ist keine Auseinandersetzung zwischen Held und Schurke — hier sprechen Pablo Torrente und Mark Brandis über den Hintergrund ihrer bevorstehenden Mission in Ostafrika. Sie sollen dafür sorgen, dass ein möglicherweise kommendes Erdbeben nicht das Atommüll-Endlager gefährdet, das vergangene Generationen im Vulkan Kilimandscharo angelegt und dann vergessen hatten.

    Weiterlesen und anhören

    So gut die 80s-Tanzflächenfüller auch sind, die Knaller sind die Balladen: „Being Boring“ ist alles andere als langweilig, und eine Entdeckung so vor 10 Jahren war diese B-Seite:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Bei mir hat alles mit diesem Lied begonnen. Es hat mich als Sportler ungemein angesprochen, denn Niederlagen gehören zu einem Sportler genau so dazu, wie das damit umgehen und wieder aufzustehen, weiter zu kämpfen und wieder zu siegen :love:

    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Das ging mir damals ähnlich, aber dann las ich mal den Text mit und stellte fest, das Lied geht gar nicht um „den Kampf des Lebens“ oder um Sport, sondern die bevorstehende Trennung von einer Frau, die immer recht behalten muss. Ich mochte den Song dann immer noch, aber mit anderem Hintergrund.

    Einer meiner Faves ist von 1992 und hat einen ähnlichen „Motown-Sound“ wie „Chain Reaction“ von Diana Ross:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Die Serie „Heliosphere 2265“ hat mit Staffel 2 die Titelmelodie getauscht. Ob das etwas mit Jochims GEMA-Mitgliedschaft zu tun hat oder ob es mit der Idee zusammenhängt, dass „jede Staffel eine neue Musik haben soll“, wird man erfahren, wenn Staffel 3 angebrochen ist.

    MARK BRANDIS und DIE WELT HEUTE (2): Brandis vs. Dreyer — die Raumhafenszene

    Das zweite von vier Beispielen, mit denen wir zeigen wollen, wie sich in den MARK BRANDIS-Geschichten Relevanz für die Welt von heute zeigt: in „Geheimsache Wetterhahn“ kurz vor Ende der Serie deckt Brandis die Verschwörung des populären Politikers „Konsul“ Dreyer auf und vereitelt dessen Putsch.

    Als alles schon entschieden scheint, trifft der Titelheld (gesprochen von Michael Lott) auf seinen Widersacher (gesprochen von Andreas Conrad). Brandis hat den Verdacht, dass der Konsul bei seiner Kapitulation ein falsches Spiel gespielt und einen Trumpf in der Hand behalten hat.

    Mit dieser Vermutung sollte Brandis Recht behalten:

    Weiterlesen und anhören

    Der Blog auf der offiziellen Brandis-Website enthält eine kl. Serie, die ausgewählte Szenen aus Brandis-Hörspielen und/oder Büchern vorstellt und sie in den Kontext gegenwärtiger Entwicklungen stellt.

    MARK BRANDIS und DIE WELT HEUTE (1): Brandis vs. Smith — die Großinquisitorszene

    Das erste von vier Beispielen, mit denen wir zeigen wollen, wie sich in den MARK BRANDIS-Geschichten Relevanz für die Welt von heute zeigt: Eine der entscheidenden Begegnungen der ersten Brandis-Hörspiele ist die epische Unterhaltung des Titelhelden (gesprochen von Michael Lott) mit seinem Widersacher Gordon B. Smith (gesprochen von Christian Rode).

    Im Hörspiel Unternehmen Delphin wird (ebenso wie im Buch) Brandis auf der Insel Malden gefangengenommen, als er versucht, mit einem Mitglied des Widerstands gegen Smith Kontakt aufzunehmen. Gefangen in der Zelle hat Brandis wider Erwarten eine Unterhaltung vor sich, die seine Sicht auf den Konflikt und letztlich sein Leben verändern wird.

    Modelliert nach dem Vorbild der Großinquisitor-Szene von Dostojewski bringt Smith Brandis zur Verzweiflung durch überlegene Argumentation und machiavellistisch-umfassende Weltsicht.

    Weiterlesen und anhören