Der "neue" John Sinclair ab Folge 180 (ehemals ab Folge 71)!

  • Zumindest wird es keinen Sinclair unter Döring geben. Jetzt wo LÜBBE viele Serien eingestellt hat (um sich voll und ganz auf die Hörspielmarke Sinclair zu konzentrieren?) und viele verschiedene Sinclair-Serien am Start stehen, ist dies sicherlich ein herber Schlag für den Verlag. Ich empfinde ein klein wenig Schadenfreude, weil sie vielleicht im nach hinein betrachtet doch der einen oder anderen sehr guten Serie weiter eine Chance geben hätten sollen.

    Ob Sinclair aber nun bald vorbei ist, oder vielleicht (was ich erwarte) von jemanden anderen gemacht wird, wird man sehen. Sollte Sinclair tatsächlich am Ende sein und die Serien aufhören, dann besteht vielleicht wieder eine Chance für die TSB-Sinclair-Klassiker...

  • Durchaus nachvollziehbar, dass Oliver Döring nach 10 Jahren John Sinclair mal was anderes machen möchte. Für neue Akzente bietet John Sinclair auch keine Basis. Die Hörspiele hören sich schon seit Jahren immer gleich an.

  • ...dann besteht vielleicht wieder eine Chance für die TSB-Sinclair-Klassiker...

    Tonstudio Braun ist offen für jede Art realistischer Angebote von seitens Lübbe. Ich selbst werde mit dem TSB-Team bei potenziellen Vetragsverhandlungen beiwohnen und bin sofort mit dabei, wenn man sich in Köln an einen Tisch setzen würde.

    Das Versprechen habe ich dem TSB-Team gegeben!

  • Das Interview sagt alles und gar nix ! ................ Ist das nur ein Ausschnitt ?? oder liegt es am Interviewer ??

    Döring weiß nicht wie es nach 70 + C 9 weitergeht ... ...... was heißt das ??

    Erst groß ankündigen UNBEDINGT ALLE 50 GKs zu vertonen und in der Serie eine neues Thema anzufangen ......... und dann alles (GA, Mordliga und danach, Wikka und Jane, ...) hängen lassen !?

    Was soll sowas ???????

    . #

    Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

    " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

  • PARKER: Hoffen wir, dass es irgendwann einmal wieder die Möglichkeit gibt, dass wir "unsere" TSB-Sinclairs auch auf CD hören können. Wenn Dörings Abschied dies ermöglichen könnte, dann würde ich mal sagen - Danke Oli ;D

    Im übrigen sehe ich es wie HSP-Freak. Die Sinclairserie hat am "Überraschungswert" verloren. Alle Folgen klingen ähnlich (gut). Es fehlt an Abwechslung. Vielleicht ist ein Wechsel im Regiesessel da genau das richtige. Wer weiß und Sinclair entwickelt sich jetzt wieder ein wenig weg vom Döringschen Actionspektakel mit Klamaukeinlagen hin zur Gruselserie mit Atmosphäre und Stimmung. Auch in diesem Fall würde ich sagen - Danke Oli #hutheb#

  • Gibt Döring denn nur Sinclair auf und es wird trotzdem weitergehen ? Davon ist im Interview aber nix zu lesen. Wär aber schön, wenn nur Döring wechselt und nicht das komplette Produkt.

    . #

    Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

    " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

  • Sehr interessant und auf der einen Seite ueberraschend auf der anderen Seite auch verstaendlich. Als kuenstlerisch Schaffender will man auch anderes machen. Ich habe das Interview so verstanden, dass er lieber keine Drehbuecher mehr schreiben will sondern nur noch Regie fuehren will. Da wird er sicherlich Moeglichkeiten finden. Jedoch wird es es schwer haben. Einen Selbstlaeufer wie Sinclair zu verlassen bedeutet, dass man etwas neues aufbauen muss und das wird nicht einfach. Der Name Oliver Doering wird da sicherlich ein bisschen helfen, aber was er da macht ist schon sehr riskant. Er verlaesst das sichere JS Schiff um nach neuen (unsicheren) Ufern ausschau zu halten. Mal sehen wie im das gelingen wird.

    Bzgl. John Sinclair nehme ich doch sehr stark an, dass die Serie weitergehen wird. So eine Serie stellt man nicht so einfach ein und da wird sich schon jemand anderes finden, der das uebernimmt. Vielleicht STIL? Erstmal abwarten und Tee trinken.

  • Glaubt ihr ernsthaft, dass die TSB-Sinclairs heutzutage noch ne Chance am Markt hätten?
    Davon gehe ich einfach nicht aus.
    Da wär wahrscheinlich nach Folge 3 Schluss, da das ganze auf den Durschnittshörer nahezu lächerlich im Vergleich zur Edition 2000 klingen wird.....
    Einfach zu Laienhaft produziert und veraltet.
    Ich denke auch nicht, das Lübbe Interesse daran hat den TSB-Sinclair wiederzubeleben..

  • dann besteht vielleicht wieder eine Chance für die TSB-Sinclair-Klassiker...

    Tonstudio Braun ist offen für jede Art realistischer Angebote von seitens Lübbe.

    Glaubt ihr ernsthaft, dass die TSB-Sinclairs heutzutage noch ne Chance am Markt hätten?
    Davon gehe ich einfach nicht aus.


    Die Geschichte hatten wir doch schon mal vor bald 11 Jahren: Zum Start der EDITION 2000 sollte es parallel eine CLASSICS-Reihe mit den TSB-John Sinclair auf CD geben, doch LüBBE und TSB konnten oder wollten sich nicht einigen und heutzutage sehe ich das leider ähnlich wie »Glenda«: Die alten TSB-Hörspiele sind zwar kultig, hätten aber realistisch gesehen wohl keine Marktchance - höchstens in einer kleinen limitierten Sammlerauflage (inkl. der Folgen 108-112) ;) ...

    Aber jetzt steht doch sowieso gar nicht die JOHN SINCLAIR-EDITION 2000 zur Disposition, sondern Oliver Döring beendet nach 10 Jahren die Zusammenarbeit. Die Serie ist gut am Markt platziert und wird sicherlich weiterlaufen, ob dann mehr oder weniger erfolgreich wie bisher und wie lange, das wird die Zukunft zeigen ...

  • Glenda: Schlicht und einfach JA #daumenhoch#

    Man wird sehen wer nun die Döringschen Aufgaben übernehmen wird. STIL könnte diese Rolle durchaus übernehmen. Dass würde wohl auch bedeuten, dass Sinclair ein wenig an Atmosphäre gewinnen könnte. Dies würde der Serie mMn gut tun. Mal sehen, wie LÜBBE reagiert. Nach den vielen tollen Serien, die LÜBBE abgesetzt hat, würde ich ein Ende zwar nicht als wahrscheinlich annehmen aber zumindest nicht vollkommen ausschließen.

  • Glenda: Schlicht und einfach JA #daumenhoch#


    Sorry Markus. Aber bei aller Liebe, die du für TSB hegst solltest du nicht die Augen vor der Realität verschließen. ;)

    TSB würde nach altem Muster keine Chance mehr haben. Sollten sie jedoch so produzieren wie es heute "üblich" ist, dann vieleicht ja. Da sie viel Liebe in HSP stecken. Aber auch nur dann.

    Alles andere ist gelinde gesagt Bullshit !!! ;)


    :)

    . #

    Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

    " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

  • @NEXUS: TSB wird leider niemals mehr neue Hörspiele produzieren. Die einen wie Du oder Glenda werden sagen, Gott sei Dank, denn diese Art der Produktion hat heute keine Chance mehr, die anderen wie mich und einige andere werden dies bedauern. Dies wird aber leider nie mehr passieren. Das legendäre Tonstudio ist leider nicht mehr zu gebrauchen. Was ich als Fan aber definitiv NIE haben wollte, wäre ein Versuch, dass TSB versucht so zu produzieren wie heute "üblich". Schauderhafter Gedanke, denn dann wäre der Charme und der Unterschied zu allen anderen Labels nicht mehr gegeben. Ich mochte TSB immer gerade deswegen, weil man sich unterschied und nicht wie Label XY klang. Die 107 TSB-Sinclairs auf CD pressen, steht jedoch auf einen anderen Blatt. Dies wäre durchaus möglich, sofern man sich mit LÜBBE einigen würde. Eines steht außer Frage - LÜBBE selbst wollte die TSB-Sinclairs veröffentlichen und hatte dafür auch schon mächtig die Werbetrommel gerührt. Die sahen darin also sehr wohl einen Sinn darin, wie viele andere TSB-Fans auch. Für mich lebt die Chance, ähnlich wie sie jetzt bei Van Dusen lebt, man wird sehen was passiert. Und wenn es nicht klappt, weil die EDI 2000 doch weiter geht, dann kann ich auch damit leben. Schließlich stehen bei mir alle 107 Kassetten im Regal und werden öfters gehört als die Folgen der EDI-Reihe, die zwar technisch einen Quantensprung vorne liegen, aber keine CHance gegen Charme und Atmosphäre der TSB-Sinclairs haben.

  • Sinclair von der R&B Company besäße endlich mal tollen Grusel und krachende Action. Ich würde das sofort unterstützen!

    An Action fehlts ja schon derzeit nicht unbedingt. Und einen automatisch höheren Garant für Grusel sehe ich bei der R&B Company auch nicht gegeben. Nichtsdestotrotz: ich könnte mir schon auch vorstellen, dass Simeon und sein Team einen guten Sinclair hinbekommen könnten.

    Ich vermute aber vielmehr, dass sich WortArt einfach einen neuen Regisseur sucht.

  • Quote

    Die Sinclairserie hat am "Überraschungswert" verloren. Alle Folgen klingen ähnlich (gut). Es fehlt an Abwechslung.


    Aber grade das hat die Sinclair Heftserie ja so erfolgreich gemacht. Das ist ja das typische Merkmal von Heftserien zumindest langlebigen. Auch bei Jerry Cotton ist es ähnlich, natürlich läuft der nicht mehr mit Hut und Trenchcoat durch die Gegend. Vom Prinzip her hat sich dort aber auch wenig verändert.

    Und zur Möglichkeit der TSB Sinclairs auf CD. In einer wirtschaftlich nicht zu realisierenden kleinen Auflage ja. Die würden allerdings nur Hardcore-Fans kaufen. Also ich kann da ja nur für mich sprechen, aber ich würde die nicht kaufen. Zumal ich die Tapes auch im Regal stehen habe.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen. ( Heinrich Heine)


  • Ich vermute aber vielmehr, dass sich WortArt einfach einen neuen Regisseur sucht.

    Das denke ich auch.
    Ich glaube nicht, dass die Serie mit Folge 70 beendet wird und ich bin davon überzeugt, dass John Sinclair auch mit einem neuen Regisseur erfolgreich sein wird. Und ein bisschen frischer Wind kann sich durchaus positiv auswirken.

  • DiStefano: Nachdem Simeon seine Aussage mit einem Augenzwinkern beendet hat, ist es nicht ganz ernst zu nehmen. Trotzdem hat Simeon gerade bei den PSI-Akten gezeigt, dass er Hörspiele mit Gänsehaut produzieren kann.

  • Trotzdem hat Simeon gerade bei den PSI-Akten gezeigt, dass er Hörspiele mit Gänsehaut produzieren kann.

    Absolut. Und ich will auch gar nicht bestreiten, dass die R&B Company keine gruseligen Hörspiele produzieren könnte. Allerdings bin ich nicht der Ansicht, dass R&B automatisch gleichzusetzen ist mit gruseligen Hörspielen (was ja in Parkers Post ein wenig so rüber kommt). Dafür gibt es zu viele Gegenbeispiele.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!