Eine KI Love Story (Shorties) [HÖRSPIELPROJEKT]

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Da traf ihn ein Geistesblitz. Einer dieser besonderen Einfälle, an die man sich gerne später erinnert, nachdem etwas Signifikantes passiert ist und man denkt "wie bin ich überhaupt auf den Gedanken gekommen, XY zu tun?". Und er tippte folgende Frage in die Suchmaschine ein...

    Erzähler - STORYoshi
    Kurt - Jan Abraham
    Eri - nightingale
    Mitarbeiter 1 - midnightghost
    Mitarbeiterin 2 - Maria Arato

    Intro & Credits - Ralf Zimmer
    Skript: Maria Arato
    Lektorat, Dialogschnitt, Sounddesign und Musik: Stefan Fabry
    Cover: Maria Arato unter Verwendung von Leonardo AI

    ___________________________________________________________________________________________________

    Ich bin heute so farbenfroh, ich habe fünf verschiedene Schwarztöne an.

  • Vorhin bin ich bei YouTube über dieses Hörspiel gestolpert. Da KI ja derzeit in aller Munde ist und ich mir gerade vor kurzem auch mal die App„Replika“ angeschaut hatte, war ich sehr neugierig, was sich hinter diesem Titel für ein Hörspiel verbirgt. Shorties haben für mich immer die perfekte Länge, um sie mal eben zwischendurch hören zu können. Und gerade durch die kurze Laufzeit ergibt sich nicht selten ein spannendes Hörspiel, da viel Handlung in eine kurze Laufzeit verpackt werden muss.

    Display Spoiler

    Der Anfang kommt einem vielleicht selbst bekannt vor. Man langweilt sich in der Mittagspause und weiß nicht so recht, was man mit sich anfangen soll. Da kommt man schon mal auf die Idee, irgendetwas im Internet zu suchen. Und so fängt dieses Hörspiel mit einem direkten Einstieg an. Kurt ist interessiert an einer KI, die gezielt seine Schwächen und Sehnsüchte zu erkennen und auszunutzen scheint. Kurt ist aber auch eine ziemlich naive Person. So überzeugt die KI Kurt sehr schnell von einer virtuellen Beziehung, für die er seinen Körper aufgeben und sein Bewusstsein in die virtuelle Welt übertragen muss. Dafür hilft ihm die Firma, die die KI entwickelt hat. Ein Anruf genügt.

    Ein kurzes Hörspiel, über das man noch lange nachdenken kann.

    Display Spoiler

    Ist es moralisch vertretbar, die Schwächen einer einsamen Person auszunutzen? Den Körper als Organspende zu Geld zu machen, den diese einsame Person dem Unternehmen überlässt? Und diese Person, die so naiv ist, an eine Bewusstseinsübertragung in die virtuelle Welt zu glauben, mit einem Versprechen zu locken, das (derzeit) eigentlich gar nicht möglich ist? Vielleicht wird es irgendwann einmal möglich sein (siehe das Hörspiel von Ivar Leon Menger – Ghostbox).

    Die Idee ist nicht neu und auch das Thema KI bleibt spannend. Positiv wie negativ.

    Für gute 16 Minuten wurde ich sehr gut unterhalten. Bei den Shorties lohnt es sich eigentlich immer ein Ohr zu riskieren.

    ___________________________________________________________________________________________________

    Ich bin heute so farbenfroh, ich habe fünf verschiedene Schwarztöne an.

  • Markus G. July 14, 2024 at 7:38 PM

    Changed the title of the thread from “Hörspielprojekt - Eine KI Love Story (Shorties)” to “Eine KI Love Story (Shorties) [HÖRSPIELPROJEKT]”.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!