Hörspielperlen, die viel zu selten gehört werden

  • Habt ihr solche Hörspielperlen, die gefühlt viel zu selten oder sogar gar nicht mehr von Euch gehört werden? Die im Regal verstauben, auf der Festplatte vergessen werden oder im Stream untergehen?

    Welche sind das? Warum passiert das? Wann kommen sie letztlich doch in den Player?

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Habt ihr solche Hörspielperlen, die gefühlt viel zu selten oder sogar gar nicht mehr von Euch gehört werden? Die im Regal verstauben, auf der Festplatte vergessen werden oder im Stream untergehen?

    Definitiv JA!

    Welche sind das?

    Ach, da gibt sehr viele, mein Archiv ist voll mit schönen Hörspielen. Aktuell bin ich gerade dabei mir zwischendurch von vorne die John Sincclars von Lübbe Audio anzuhören und es macht mir sehr viel Spaß.

    Warum passiert das? Wann kommen sie letztlich doch in den Player?

    Wenn der Stream mit aktuellem Prodiktionem mir eine Verschnaupause zulässt. So lange richtig tolle und gute neue VÖs auf dem Markt strömen, wird es schwierig zum Archiv zu greifen. Dies ist der eigentliche „Knackpunkt“.

  • Ja, die vielen neuen VÖs sind sicherlich eine harte Konkurrenz. Aber bei mir ist es eher so dass sich über die Jahre hinweg so viel Gutes angesammelt hat, dass ich manches schlichtweg im Regal „übersehe“. Daher macht das Schmökern in der Sammlung große Freude, weil man tolle alte Hörspiele wieder entdeckt. Dobranski war hier ein perfektes Beispiel, war viel zu lange Staubfänger im Regal. Ich freue mich schon auf viele weitere solcher Entdeckungen.

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Aber bei mir ist es eher so dass sich über die Jahre hinweg so viel Gutes angesammelt hat, dass ich manches schlichtweg im Regal „übersehe“.

    Da muß ich dann sagen, hat die Speicherung als Dateien schon ein gewissen Vorteil, zumindest wenn man (fast) alles an einem Ort gespeichert hat. Dies lässt sich schneller sichten.

  • Theoretisch Ja, praktisch ist es bei mir auf meiner Festplatte tatsächlich noch schlimmer. Dort herrscht Chaos und der Wunsch von mir dort nach alten Schätzen zu suchen geht gegen 0. Ist ungerecht, aber ich bin ehrlich mir machen meine Downloads keine Freude. Das ist aber mein ganz persönliches Problem mit Hörspiel-Dateien. Ich hab bis jetzt keinen Zugang gefunden, obwohl ich bei der letzten Zählung doch immerhin 2000 Hörspiele als Downloads hatte. Da muss ich mich irgendwann mal dran setzen und versuchen hier Ordnung zu bekommen. Alleine es fehlt mir dazu die Lust.

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Ja klar, unsortiert machen Dateien auch keinen Spass. Und was die Übersicht betrifft, dies ist auch mein Argument, warum ich möglichst Hörspiele nur im Single-Track Format auf meinen Festplatten und auch in meiner persönlichen Wolke, speichere. So ist die Struktur sehr einfach und übersichtlich gehalten… jede Serie ein eigenen Ordner und darin dann einfach die einzelnen Hörspiele, jeweils als eine Datei. Finde ich am praktischsten. Aber klar, ist auch immer ein Stückchen Arbeit, alle gekauften Hörspiele zu einer Single Track Datei zusammenzufügen und die ID Tags anzupassen. Aber Arbeit kann das Sortieren und Abstauben einer physikalischen Sammlung auch verursachen. Egal ob digital oder physikalisch, ein Stöbern durch die eigene Sammlung macht immer Spaß, mehr als durch den Stream, wo der Überblick meist auf der Strecke bleibt.

  • Absolut! Meine digitale Sammlung ist auf jeden Fall ein großer Sauhaufen. Da gibt es sicher auch einige Perlen zu entdecken.

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Also meine erste Hörspielperle, die ich vernachlässigt habe, ist mal Kommissar Dobranski! Mal schauen was als nächstes folgt #jaja#

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Für mich sind die Schätze die zahlreichen Europa-Serien aus den 80ern, die seitdem nie wiederveröffentlicht wurden, nicht einmal im Stream. Mit Glück findet man die vereinzelt inoffiziell auf privaten YT-Kanälen.

    Siehe dazu auch die Diskussion um die Sammlerboxen.

  • Das sind oft Serien die es leider nicht im Stream gibt, ich habe früher gerne Trixi Belden gehört, die gibt's leider nicht im Stream.

    Knight Rider und A-Team hätte ich auch gerne wieder im Ohr.


    Den Rest habe ich Digital oder im Stream.

  • Burg Schreckenstein (Europa) - Nach Jahrhunderten mal wieder gehört. Keine Ahnung, wieso es so lange gedauert hat. Wobei die ersten Folgen eher die langweiligeren sind. Erst mit der Flucht wird es interessanter. Aber dann war ja leider Schluss.

    Cassandra's Run - Damals sehr oft gehört, aber momentan keine Lust auf Dark Future.

    Centralia - Zu laut und rasant, wenn man nach der Arbeit gestresst ist.

    Der Boon - Müsste man mal wieder hören.

    Detektiv Kolumbus und Sohn - Müsste man mal wieder hören.

    Die Ferienbande - Müsste man mal wieder hören.

    Insgesamt höre ich immer weniger Hörspiele. Damit sinkt die Chance für jedes Hörspiel gehört zu werden.

  • Burg Schreckenstein (Europa) - Nach Jahrhunderten mal wieder gehört. Keine Ahnung, wieso es so lange gedauert hat. Wobei die ersten Folgen eher die langweiligeren sind. Erst mit der Flucht wird es interessanter. Aber dann war ja leider Schluss.

    ...

    Die Serie fand ich auch richtig gut und habe mir die bei Ebay auf LP ersteigert, Folge 1 leider nur auf MC.

  • Sonderberg & Co von Zaubermond ist sowas... :)

    "Alles richtig machen ist unmöglich. Gerecht zu sein noch mehr!
    Aber der Wille dazu, der muss in jeder Situation, bei deinem Tun und Handeln erkennbar sein."
    Dr. Markus Merk

  • Wie wahr, wobei Sonderberg auch in einen Thread mit dem Titel „Hörspielperlen, die leider zu selten neue Folgen erhalten“ passen würde 😔

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Ich muss unbedingt noch einmal "Die Arwinger" hören. Eine feine kleine Serie die mich damals richtig überrascht und überzeugt hat. Besonders klasse fand ich auch den Soundtrack dazu.

    Habe immer mal wieder gehofft das es noch mal eine Serie von dem Label gibt.

    Und schade, dass es die Arwinger noch nicht in den Stream geschafft hat.

    Niemand kann so hart zuschlagen wie das Leben.

  • Ich werde mich wohl demnächst an „Schrei der Angst“ wieder heran machen. Eine Serie/Reihe, die durchaus als kleine Perle anzusehen ist und die ich schon Ewigkeiten nicht mehr gehört habe. Vielleicht sehe ich es nach dem Hören nicht mehr als Perle an ;)

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!