Trullas Geister [HERMANN MEDIA]

  • Hmh, Daniel Call wird ja einer der vielbeschäftigsten Hörspiel-Autoren, wenn das so weitergeht. Quasi aus dem Stand von Null auf Hundert. Schön, vor allen Dingen weil er so unterschiedliche Genres bedient

    Nach 'Detective Constable Watson' und 'Hallig 11' werde ich bei 'Trullas Geister' bestimmt auch reinhören, obwohl ich nicht unbedingt auf der Suche nach einer neuen Kinderserie bin.

    Nicht jeder Verkannte ist ein Genie. (Walter Moers)

  • Danke für die Info! Das liest sich nicht unbedingt nach meinem Geschmack, aber ich werde auf jeden Fall hören. Schön, dass es nach der langen Zeit mit der Realisierung geklappt hat. Das Cover scheint von Timo Wuerz zu stammen, oder? Sieht nach seinem Stil aus.

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Das Hörspiel startet mit einer schönen und vor allem bombastischen Titelmusik, die an ein Intro von einem Kinofilm erinnert. Auch der restliche Soundtrack hat Filmcharakter.
    Die Sprecher machen ihre Arbeit gut und die Geschichte, gespickt mit Geister- und Gruselsatmo, hat insgesamt Spaß gemacht. Zuerst fand Ich es unglaubwürdig und übertrieben, dass Trulla überhaupt keine Angst zu haben scheint und Geister wie selbstverständlich nimmt. Zudem der Vater sie dann auch noch ebenfalls ohne jegliche Furcht auf Geisterexkursion gehen lässt. Am Ende wird dann aber klar, warum dies so ist.
    Insgesamt bekommt man hier ein schön gemachtes Geisterabenteuer auf die Ohren, welches der ganzen Familie ein Hörvergnügen bereitet

  • Alles in allem stimme ich zu. Die Geschichte ist gut, es gibt ein paar schöne Gags, die Sprecher*innen wissen zu gefallen. Die Geräuschkulisse geht in Ordnung. Ein dicker Pluspunkt ist auf jeden Fall die Musik, die tatsächlich auch manchem Kinofilm zur Ehre gereichen würde. Das Spiel mit der Sprache bzw. den alten Formulierungen ist für ein Kinderhörspiel meines Wissens ein Alleinstellungsmerkmal.

    Nicht so sicher bin ich mir, ob das hier wirklich für die ganze Familie ist. Während die ersten dreißig Minuten auch schon für jüngere Kinder geeignet sind, wird es am Ende doch ziemlich ernst und traurig, für Kinderohren vielleicht auch verstörend und gruselig. Es ist immer schwierig, so etwas in Altersangaben auszudrücken, aber meines Erachtens spricht die erste halbe Stunde Kinder ab 6 Jahren an, die restliche Spielzeit dann eher Kinder ab mindestens 10 Jahren. Obwohl es hier nichts 'Schlimmes' auf die Ohren gibt, würde ich Eltern tatsächlich empfehlen, das Hörspiel vorher zu hören und zu entscheiden, ob es für ihr Kind geeignet ist oder nicht.

    Das ändert aber nichts daran, dass es mir wirklich gut gefallen hat. Daniel Call beeindruckt mich weiter durch die Bandbreite, die er zu bedienen in der Lage ist.

    Nicht jeder Verkannte ist ein Genie. (Walter Moers)

  • Ich habe dieses Hörspiel, auf Grund seiner kürzeren Laufzeit, gestern gehört. Die zuvor veröffentlichte Hörprobe hat bei mir schlimmes erahnen lassen, denn es klang nach grausamen Trash. Gerade auch weil ich persönlich kein Fan von den Timo Würz Covern bin. Seine Darstellung von Menschen sagt mir persönlich so gar nicht zu und ich finde den Stil auch nicht sonderlich passend für dieses Hörspiel. (Auch wirken die beiden Hauptrollen eben wesentlich älter, als es wirklich ist). Der Hintergrund selbst ist gut gelungen.

    ABER,.... Mit jeder Minute die verging hat mich das Hörspiel immer weiter in seinen Bann gezogen. Die Charaktere sind sympathisch und die Art der Inszenierung erinnert schon als typische, schwedische (oder was auch immer) Filmarbeit. Es fühlte sich zumindest richtig an. Die Handlung war nachvollziehbar und es war spannend ihr zu folgen. Das Ende sorgt dann sogar noch mit einem Twist, den ich so nicht hab kommen sehen und der mich echt berührt hat. Dafür, Hut ab. Kritisieren könnte man an der Stelle die Namensvergabe. Trulla als Titelfigur ist schon eine harte Gewöhnung. Gerade weil es in unserem Sprachgebrauch keinen sonderlich positiven Hintergrund hat. Und die Charaktere hätten (durch die Stimmen bedingt) ein paar Jahre älter sein dürfen. Trulla wird bald 12 und für mich waren die Figuren zuvor in meiner Vorstellung eher so 15/16. Auch die Bezeichnung Ritter Affenzahn war für mich etwas drüber. Das war in dem Fall zu "kindlich" formuliert. Aber wir befinden uns ja auch in einem Kinder/Jugend-Hörspiel, was durchaus großes Potenzial hat und ich bin wirklich gespannt, wohin die Reise noch gehen wird. (Sofern der Erfolg dann da ist)

    Noch was positives? Besonders die Musik war toll. Die Titelmusik hat einen echten Ohrwurm-Charakter, obwohl ich immer beim Hören dachte, dass ich es schon irgendwo her kenne. Mein Unterbewusstsein wollte mir aber noch keine Antwort darauf geben. :D Seltsam kam mir beim Hören (mag am Handy gelegen haben) vor, dass Trulla (Katharina von Daake) vom Aufnahmeklang anders tönte. Also die Qualität ihrer Aufnahmen war irgendwie anders im Zusammenspiel mit den anderen Sprechern. Irgendwie manchmal "unsauber" oder "übersteuernder". Kann es auch nicht genau erklären.

    FAZIT: Es klingt oben nach mächtig Kritik, doch ist diese im Grunde nicht so negativ aufzufassen. Mich hat das Hörspiel sehr überrascht und auch begeistert. Ich würde mir wünschen, dass es zügig weiter geht und kann eigentlich nur eine klare Empfehlung aussprechen. :thumbup:

  • Habe mir heute die 2. Folge „Der goldene Gustav“ angehört. Ein wenig erinnert mich dieses Serie an Vanessa, nur halt viel moderner und aktueller.
    Trulla trifft diesmal auf den Geist von Gustav Goldstein, dessen Mutter im zweiten Weltkrieg dem Holocausts zum Opfer gefallen ist. Während sie die beiden wieder zusammenbringen will, wird dem Hörer ein sehr trauriges und ernstes Kapitel verständnisvoll vermittelt.
    Untermalt wird das Hörspiel wieder mit toller und passender Musik. Auch wenn es sich in erster Linie um ein Jugendserie handelt, dürfen ruhig auch Erwachsene ein Ohr riskieren. Ich fand auch diese Folge wieder gut gemacht.

  • Mit Vanessa hast Du mich geködert. Da werde ich wohl hören müssen #jaja#

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Im Herbst geht es mit Folge 4 „Feuer in der Puddingstraße 4“ weiter…

    External Content www.instagram.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • genau gesagt am 10.11.2023:

    Inhaltsangabe:

    Es ist ein heißer Sommertag, als Gustav den Geist der dampfenden Vanessa am Straßenrand aufliest und mit ins gelbe Haus bringt. Vanessa erinnert sich an nichts mehr als ihren Namen, und erst mit Oles Hilfe gelingt es, herauszubringen, dass sie aus dem London des 17.Jahrhunderts stammt. Dort wütete ein schrecklicher Brand. Um dem Gedächtnis des verwirrten Mädchens auf die Sprünge zu helfen. Und noch dazu steht ein Besuch der Jugendamtstante Fiseline ins Haus, was für eine ziemliche Unruhe sorgt…

  • Diese Serie verliere ich immer wieder aus den Augen. Wohl, weil die Folgen auch teilweise mit ziemlich großen Abstand veröffentlicht wurden.

    "Feuer in der Puddingstraße" ist ein schönes Jugendhörspiel, was man aber auch als Erwachsener gut hören kann. Trulla spielt mit dem Geist ihres verstorbenen Vaters Schach, als Gustav einen dampfenden Geist names Vanessa mit zu ihr nach Hause bringt. Sie versuchen herauszufinden, woher und aus welchem Jahr Vanessa kommt. Eine Suche, bei der viel geschichtlicher Hintergrund vermittelt wird.

    Sehr unterhaltsam war auch die Szene mit der total unsympatischen Dame vom Jugendamt. Da war ich absolut auf Trullas Seite. ^^

    Die Serie wird immer besser und ich freue mich schon auf die nächste Folge.

    ___________________________________________________________________________________________________

    Ich bin heute so farbenfroh, ich habe fünf verschiedene Schwarztöne an.

  • Hier geht's zu den Abenteuern der Kinder/Jugend Serie :

    Trullas Geister - 01 - Der Ritter Affenzahn (2020)

    Xorron
    June 10, 2024 at 6:09 PM

    Trullas Geister - 02 - Der goldene Gustav (2020)

    Xorron
    June 10, 2024 at 6:11 PM

    Trullas Geister - 03 - Der verkaufte Sohn (2021)

    Xorron
    June 10, 2024 at 6:14 PM

    Trullas Geister - 04 - Feuer in der Puddingstraße (2023)

    Xorron
    June 10, 2024 at 6:16 PM

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!