Point Whitmark [DECISION PRODUCTS]

  • Gestern weitergehört.

    Folge 5 - Tief in den nördlichen Minen

    Nach sehr langer Zeit erneut gehört.
    Und erneut gut gefallen.
    Nur Hans Paetsch gefällt mir hier nicht so gut. Klingt eigentlich immer wie ein Erzähler.
    Dennoch sehr schön ihn da zu hören.
    Sonst ist das Highlight die Szenen in den unterirdischen Gängen.
    Die drei Jungs machen eh sehr viel Spaß.
    Und Billy Boy ist dabei.

    9 Punkte

  • Weil ich für meine Schulkinder ein Angebot ausarbeiten mußte, kam mir eine Idee, welche ich mir von Point Whitmark geborgt habe.
    Also hab ich mir wieder aus dem CD Schrank einige der (besten) PW Folgen angehört, und da muß ich einfach sagen,
    die Folge startet und ich bin einfach SOFORT drin im P.W. Universum*, wenn man ältere Folgen hört, sind dann noch die alten Haudegen wie Rolf Jülich, Reinhild Schneider, Konrald Halver, Werner Cartano usw mit dabei. An Genialität nicht zu übertreffen!!!

    Ich hätte zwei Fragen.
    —-WANN erschienen die ersten PW Folgen? Im Jahr 2001, oder WANN GENAU WAR DAS denn???
    Wann fanden diese Aufnahmen statt?

    —— Ich kapier nicht warum Volker Sassenberg beide Serien aufgegeben hat. Wieso in drei Teufelsnamen macht er nicht weiter?
    Was genau ist sein Problem???
    Es wäre genauso gewesen, wenn Sam Raimi nach dem ersten oder zweiten Tanz der Teufel Film aufgehört hätte, oder Stephen King nach nach dem dritten Horrorroman nur noch Staubsauger verkauft hätte.
    Ich finde, Herr Sassenberg verschwendet da ein ganz großes Talent, für mich einfach nicht nachvollziehbar! ;(


    *[ bei Gabriel Burns war der Effekt noch intensiver! Die Serie hat mich regelrecht in ihren fahlen Bann gezogen, wie selten zuvor ein guter Horror/Mystery-Film! Unglaublich!]

    The Jokes on you!

  • Ich bin gespannt wie es denn die Schulkinder auffassen werden. Aus meiner Sicht spricht PW doch ein älteres Publikum an. Meine Tochter kann mit PW wenig anfangen. Und sie ist jetzt doch bald 15. Ich kann mich noch gut an den Start von PW erinnern. Sie machten ja auch Wochen lang davor schon Werbung. Aber wann genau es war, weiß ich leider nicht.

    Das Aus von PW ist natürlich schade und traurig. Und klar würde ich mich über neue Folgen sehr freuen und sie auf jeden Fall auch hören. Allerdings finde ich das Ende wirklich sehr gelungen. Das bietet einen runden Abschluss. Damit kann ich wunderbar leben. Im Gegensatz zu GB wo ich es traurig finde.

    Sassenberg bringt sein Talent nun halt woanders ein, was ihm anscheinend mehr Spaß macht und vielleicht mehr Lob und Geld einbringt.

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Ich finde PW ist irgendwie düster und recht mysteriös. Immer sind irgendwelche Wahnsinnigen, undurchsichtige Personen oder Scharlatane unterwegs, damit kommen Kinder wohl nicht klar, weil es zu unheimlich ist. Und manche Folgen sind für Kids wohl zu hart oder gruslig.
    Die bevorzugen wohl lieber eher eine buntere Welt.... vermute ich mal.

    Vielleicht kommt ja Sassenberg nach einer Pause von bald 10 Jahren wieder zu Vernunft.
    Vielleicht wird ihm endlich mal klar, was er da ( nicht) macht...
    Oder soll er die Rechte verkaufen.
    Aber dann würde die Qualität der Folgen bestimmt eine andere sein, da
    es wohl niemand so raffiniert umsetzen kann, wie er???

    Aber dies ist alles Glaskugel-Leserei...

    The Jokes on you!

  • Also erst einmal sind auch unter den Kindern die Geschmäcker total unterschiedlich. Natürlich ist PW auch eine Serie für Kinder. Wenn ich mir betrachte, was im Kindesalter mittlerweile alles an gruseliges übers Fernsehen konsumiert wird, da wird absolut nicht nur die „bunte Welt“ bevorzugt. Aber halt differenzieren die Geschmäcker von Kind zu Kind und auch die Hemschwelle, sich gruseliges anzuhören ist total unterschiedlich bei den Kinderm. War früher aber auch schon so. Meine Schwester konnte mit den Gruselhörspielen oft nichts anfangen und es durften eher die harmlosen Sachen sein.

  • Hsp: Wenn ich mit meinen zwei Neffen und Nichte PW- VERIRRT IM SPINNENWALD hören würde, hätten die bestimmt für die nächsten drei Jahre schlaflose Mächte und meine Schwägerin würde mir die Freundschaft kündigen. :D

    PW würde ich ab 12 einstufen, für alle Fälle...
    Und Gabriel Burns ab 14.
    [Ab wieviel ist eigentlich Sinclair? 16 oder?]

    The Jokes on you!

  • Ich finde bei Point Whitmark reicht das was da ist völlig aus. Mehr Folgen machen so eine Reihe auch nicht besser und man kann ja die alten Folgen immer wieder anhören.
    Wie bei den Masters of the Universe und co ja auch :). Ich brauch da jetzt keine weiteren nachgeschobenen 40 grad so durchnschittsfolgen. Wie das ja bei TKKG und den ??? der Fall war/ist, nur damit es weitergeht.
    Bei Burns wäre ein Abschluß natürlich super aber wahrscheinlich gibt es da auch keine wirklich zu Ende gedachte Geschichte und man ist mit seiner eigen Geschichte besser gedient als mit einem irgendwie hingerotztem Ende.

    Warum es nicht mehr weiter ging weis ich natürlich nicht. Aber meist hat sowas ja damit zu tun, dass die eigene Zeit begrenzt ist und man beruflich wo anders mehr Geld verdienen kann als mit den Hörspielen. Vielleicht waren die Hörspiele ja in dem Fall auch sowas wie ein "Spass an der Freude + etwas Geldzufluss Projekt" - aber wenn ich mir angucke wie oft die Serie schon das Label gewechselt hat - da gabs bestimmt auch immer mal wieder Ärger/nervige Momente und dann kann einem an so einem "Spass an der Freude Projekt" wohl auch schnell mal die Lust vergehen wenn man finanziell darauf verzichten kann.

    Wie gesagt - bei PW will ich gar keine neuen Folgen mehr haben. Persönlich fand ich auch die ersten 15 Folgen am stärksten - danach konnte man zwar auch gut weiter hören aber für mich wurde die Reihe schon schwächer und das Besondere mit der "Dorfatmosphäre und dem Radiosender" wurde auch immer weniger und trat in den Hintergrund.
    Burns war ich nie so dabei - war mir zu komplex und verstrickt über zig Folgen hinweg - sowas ist nicht meine Welt :D

    mfg
    warbird

    Life is a journey not a destination.

  • @Evil
    Ich habe gerade mal nachgeschaut, was es für Empfehlungen vom Label / Shop für diese Serien gibt…
    PW = 10 Jahre
    JS = 14 Jahre
    GB = 12 Jahre (finde ich persönlich zu niedrig angesetzt)

    Wie gesagt, Kinder sind da alle sehr unterschiedlich. Und auch früher haben sich Kinder bereits die Sachen angehört, obwohl ihr Alter noch nicht der Altersempfehlung entsprach und andere wieder haben sich selbst im empfohlenen Alter noch gegruselt.

  • Wie gesagt, Kinder sind da alle sehr unterschiedlich. Und auch früher haben sich Kinder bereits die Sachen angehört, obwohl ihr Alter noch nicht der Altersempfehlung entsprach und andere wieder haben sich selbst im empfohlenen Alter noch gegruselt.

    Ich will dich nicht schockieren, aber es gibt keine Altersbeschränkung für Hörproduktionen. Zeigt übrigens wieder auf, wie sehr diese Kunstform unterschätzt wird.
    Die Label schreiben das - soweit ich weis - nach gut dünken drauf. Niemand prüft dies. Lediglich von TKKG weiß ich, das die alten TKKG der FSK vorgelegt wurden, um eine echte Einschätzung zu bekommen.
    Und bevor wieder jemand schreit "Son blödsinn..FSK macht nur Film"..... naja..mit Geld geht alles und es ist auf jedenfall schon mal eine Gruppe, die sich mit Altersbeschränkungen beschäftigt...

  • @Detlef schrieb…

    Quote

    Ich will dich nicht schockieren, aber es gibt keine Altersbeschränkung für Hörproduktionen.


    Du hast meinen Post gelesen? Ich schrieb ja auch von einer „Altersempfehlung“ (von Label und Shop) und nicht von „Altersbeschränkung“. ;)

  • Für mich ist es FÜR BEIDE SERIEN ein sehr unzufriedenes Ende! Point Whitmark hat es natürlich besser erwischt, mit jeweils abgeschlossenen Folgen als bei Börns. Ich wünschte Sassenberg hätte noch ungefähr 5 Jahre an beiden Serien weiter gearbeitet und es dann einen passablen Abschluß beider Serien gegeben hätte.
    Beispiel Börns: 60 Folgen und dann Schluß.

    Point W. vielleicht 50 Folgen oder 52( also 10 mehr wie gehabt).

    Sinclair, TKKG und Drei ? hätte ich nicht 20 Jahre hören/ KAUFEN können, weil mir dann irgendwie die Lust flöten gegangen wäre!!!
    ( Hä? Schon wieder die gleiche Thematik. War doch schon in Folge 666 der Fall!) :/

    Ich hätte eben schon gerne gewußt, wie Herr Sassenberg darüber denkt. Mir würde es sehr weh tun, wenn ich so zwei geniale Serien einfach an die Wand gefahren hätte! Ich würde fieberhaft an einer Lösung arbeiten!...

    ANDERSEITS KANN MAN FROH SEIN: 42 PW Folgen und 44 bzw 45 von Börns ist ja auch nicht gerade wenig. :thumbup:
    Nur das Cliffhanger Ende bei Börns war ja....
    mir fehlen da die Worte! :thumbdown:

    Ach ja, Abseits der Wege hab ich glaub nur eine Folge gehört. Kann da leider nichts großes drüber sagen.
    Atmosphäria [ da war doch mal was] sollte ja dann ein neues Hörspiel-Projekt werden, das wäre bestimmt auch interessant geworden.
    Sassenberg hätte bestimmt noch viele Jahre den Hörspielsektor bereichert.

    The Jokes on you!

  • Du hast meinen Post gelesen? Ich schrieb ja auch von einer „Altersempfehlung“ (von Label und Shop) und nicht von „Altersbeschränkung“.

    Das hat nichts mit lesen zu tun, sondern mit verstehen.
    Ich hab dich anders verstanden und somit das Posting etwas anders interpretiert..nämlich das du glaubst, das da Leute sich mit beschäftigen. Machen sie halt nur am Rand :evil: :saint:

  • Abseits der Wege war sogar für mich noch interessanter als Gabriel Burns für eine gewisse Zeit. Fantasy hat mir eigentlich immer besser gefallen als Horror, auch wenn ich einst Hunderte 'Groschenromane' (wie John Sinclair) gelesen hatte. Aber lange her.

    AdW fehlt mir inzwischen gar nicht mehr. Schade um die Geschichte.

    Bei Gabriel Burns hätte ich mir aber eine Auflösung gewünscht. Gefühlt waren wir ja fast am Ende. 1 bis 5 Folgen und alles wäre irgendwie aufgelöst worden.

    PWs letzte Abfolge war eine Abrechnung von VS. Nicht gut, dieser Stil. Ich verstehe, dass er hier nicht nachlegen möchte. Aber die Serie hatte mehr Potential als die ???. Leider nicht genutzt.

  • Ich bin wirklich sehr zufrieden mit PW. Mit den Hörspielen. Und auch mit dem Abschluss. Den finde ich sogar ziemlich genial, denn so schließt sich der Kreis :)

    Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

    Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

  • Quote

    Fantasy hat mir eigentlich immer besser gefallen als Horror,


    PW hätte ich gesagt ist Krimi/Thriller mit nem Hauch Mystery, und GB ist eine Mixtur aus ganz vielen Elementen wie Thriller, Mystery, Endzeit, selten auch mal Action, Fantasy, Drama, Science Fiction und Horror. Kurz dann doch als Überbegriff Mystery, [und Sinclair ist für mich! Grusel, Action, Fantasy und auch Trash auf Groschenroman-Niveau auf einem Level welches sich nicht steigert und irgendwann ( schnell) langweilig wird.]

    The Jokes on you!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!